Headbild
Norwegen 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Die Kälte kann kommen

Das erste Mal habe ich nun das gesamte Frischwassersystem entleert.

Frischwassertank unter der Sitzgruppe

Damit in der Kälte nichts einfriert, war ich lange unentschlossen, wie ich es machen sollte. Alles Wasser entleeren oder heizen? Nach einigen Informationen in Foren habe ich mich nun entschlossen, den gesamten Wasserhaushalt des Wohnmobils zu entleeren.

  • Als erstes also die Bedienungsanleitung unseres Knutschis suchen und lesen. Hätte ich eigentlich schon früher machen sollen, aber dafür hat man ja nie Zeit.
  • Sitzbankpolster entfernen, damit ich zum Wassertank komme
  • Deckel aufschrauben und das Entleerungsventil öffnen. Das Wasser plätschert nun schön unter dem Wohnmobil auf den Platz.
  • 12V-Strom am Panel abschalten, damit die Wasserpumpe nicht irgendwann durchbrennt ohne Wasser
  • Wasserpumpe suchen. Wo könnte die wohl sein? Überall habe ich gesucht, bis ich merkte, dass sie ja logischerweise im Wassertank drin ist. Es ist das kleine graue Ding im Wassertank!
  • Boiler und Heizung ausschalten
  • Beim Boiler in der Garage den blauen Schalter in Längsrichtung stellen und schon plätschert auch hier das Wasser auf die Strasse
  • Kunststoffdeckel beim Wassertank aufschrauben, wo die Wasserpumpe dran hängt. Dabei habe ich gemerkt, dass mein Wassertank einen Überlauf hat. Gut zu wissen, denn bis jetzt war ich der Meinung, dass dies nicht der Fall ist. Wieder was gelernt.
  • Alle Wasserhahnen auf Mittelstellung setzen und die Wasserpumpe so hoch wie möglich halten, damit das Wasser aus allen Leitungen fliesst. Zum Schluss habe ich noch in die Pumpe geblasen, aber es hat nur gegluckert und es war nicht mehr viel Wasser in den Leitungen.
  • Abwassertank entleeren
  • Wasserpumpe wieder an ihren Platz schrauben
  • Beim Boiler den Schalter wieder in Querstellung bringen und einen blauen Knopf drücken
  • Sitzbank wieder herrichten und fertig.

Alles ging einfacher und schneller, wie ich es mir vorgestellt habe. Gut zu wissen, den die Leitungen entleeren werde ich nun im Winter nach jeder Ausfahrt machen. Einen defekten Boiler wegen einfrieren will ich nicht riskieren.

Blog-Suche

Artikel Stichwörter