Headbild
Camargue Frankreich 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Diesel, Maut und Fährkosten

Extrem unterschiedliche Dieselpreise in Norwegen

Nach der Reise wollte ich mal wissen, wie teuer Maut, Fähren und Diesel in Norwegen tatsächlich kommen. Wir fuhren in Norwegen ca. 5150km mit unserem Wohnmobil, verbrauchten dabei 482 Liter Diesel (9,3 Liter pro 100km) und benützten insgesamt 25 inländische Fähren.

Fährpreise

Wir fuhren eine Touristenfähre durch den Lysnbotn, die uns 56 CHF gekostet hat und auf die man verkehrstechnisch locker verzichten kann. Das war für uns ein Ausflug, der so gewollt war. Die restlichen 24 Fähren, inkl. Lofoten haben wir insgesamt nur CHF 118 bezahlt. Dank autopassferje haben wir also 118 CHF gespart, denn der normale Preis wäre 236 CHF, also auch nicht alle Welt. 10 Fährfahrten waren übrigens kostenlos. (Eine Fahrt über den Bodensee von Romanshorn nach Friedrichshafen mit Womo und 2 Personen kostet für uns CHF 56.-)

Gelohnt hat sich der Abstecher über die Insel Veroy statt Bodo – Moskenes direkt. Einsparung ca. 100 CHF. Dazu alleine die Fährfahrt von Finnoy – Sandoy - Ona – Småge, vorbei an hunderten von Inseln, war ca. 2 Stunden lang, extrem schön und sogar kostenlos.

Fazit Fähren: mit der Fährenkarte kann man in Norwegen getrost alle Inland-Fähren benützen, Umwege auf Strassen um Fjorde herum kann man sich sparen. Durchschnittlich hat uns eine Fährfahrt also nur etwa 5 CHF gekostet.

Maut

Wir sind auf unserem Weg durch Norwegen an 14 Mautstationen vorbei gekommen und haben 43 CHF bezahlt. Die Maut auf die Inseln Lepsoya, Haramsoya, Skuloya, Fjortoft, Haroy und Finnoy hat alleine ca. 15 CHF gekostet, der gesamte Rest also nur 28.- Maut zu umfahren lohnt sich ebenfalls nicht, es ist nicht vorhersehbar, wo was wieviel Maut kostet. Die Maut wird auf einem neuen Strassenabschnitt erhoben, bis die Baukosten amortisiert sind, danach wird der Streckenabschnitt kostenlos. Bei neuen Tunnels oder Brücken gibt es Maut, die älteren sind kostenlos.

Diesel

Wir verbrauchten 482 Liter Diesel in Norwegen, haben insgesamt 6x getankt, sind aber mit vollem dänischem Diesel eingefahren und mit leerem Tank die Grenze nach Finnland überquert. Was uns extrem aufgefallen ist, die unterschiedlichen Dieselpreise! Wir haben zwischen 1.65 CHF und 2.01 CHF getankt. An Wochenenden ist er viel teurer, gegen Norden nimmt der Preis auch eher zu und an guten Verkehrslagen eben auch. Die Preise etwas im Auge behalten und man kann echt viel sparen. Dieselpreise, die unter 19 NOK der Liter kostet, sind günstig und auch zu finden, da unbedingt zuschlagen.

Achtung, an ganz alten Tankstellen gibt es zum Teil an einzelnen Zapfsäulen Diesel, der Steuerbefreit ist. Dieser ist noch viel günstiger, darf aber für normale Autofahrten nicht benutzt werden.

Externe Links