Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

E-Bikes und Wohnmobil

Wir steigen jetzt auch auf Motor um

Jetzt ist es endlich soweit: wir steigen auf E-Bikes um und die Frage, wie bringen wir die in die Garage!

Lange haben wir uns gesträubt, dann gespart und schliesslich gekauft. Die Begeisterung für E-Bikes erwischte uns mit voller Wucht im Sommer 2019. Wir erhielten zwei Test-Bikes für unsere zwei Wochen Engadinferien mit dem Wohnmobil. Schon dazumal waren wir begeistert und merkten, dass unser Aktionsradius einfach viel grösser und nicht von Steigungen eingeschränkt wird. Auf der letzten Reise in Belgien ging es ja noch top ohne Motor, aber auf dem Heinzenberg letzte Woche, na ja, da nahmen wir die Velos gar nicht mit. Dass wir uns E-Bikes kaufen wollten, wussten wir also schon vor drei Jahren. Aber da sie ja nicht wirklich Schnäppchen sind und im Vorbeigehen gekauft werden können (für uns jedenfalls) hat es nun drei Jahre gedauert, bis wir das Geld ausgaben und die E-Bikes nun vor uns stehen. Und wir haben eine riesen Freude! Wir wollen unbedingt sofort auf eine Velotour!

Die Bikes sind nun schwer, 50kg zusammen, und ganz ehrlich, ich traue unsere Rückwand am Wohnmobil nicht, dass 50kg mit Hebelwirkung und Veloständer auf die Dauer keine Schäden daran verursacht. Einmal eine Bodenschwelle übersehen, und dann wirkt ein vielfaches der Kräfte auf diese Rückwand. Die E-Bikes müssen also in die Garage, da wir keine Anhängerkupplung haben und doch auch auf das Gewicht achten müssen.

Unsere Garage hinten hat bei der Türe eine Lichte Höhe von 110cm, innen noch etwas höher. Mein Bike hätte eine Höhe von 109,5cm, passt perfekt, wenn nicht die neue idiotische Vorschrift in der Schweiz wäre, dass nun alle E-Bikes mit Licht fahren müssen. Mit dem Licht ist es nun 113cm hoch… Also Fall eins ist klar, dass ich das Licht ummontieren muss, irgendwie gegen abwärts oder so (wer braucht auf einem Bike in den Bergen Licht bei Tage?). Das Problem ist aber zu lösen.

Für den Veloständer in der Garage habe ich die Konstruktion von Charly als die beste unserer Lösungen angeschaut. Ein wirklich geniales Konstrukt, um auch in der Breite möglichst wenig Platz zu verlieren. Da habe ich nun nächstens einen Termin. 

Problem Nummer drei: Wohin mit dem Grümpel in der Garage? Am besten einfach ausladen und zu Hause lassen. Meine zwei grossen Bodenbretter kann ich schon mal ausbauen und spare da schon einen Teil der Kilogramme der neuen Bikes. So muss ich nur noch eine Konstruktion machen, um die Stühle und den Tisch stehend montieren zu können. In der Garage stehen also in den nächsten Tagen Umbauarbeiten an.

Wir berichten, sobald wir die E-Bikes schon in unserer Garage versorgen können. Ach ja, eine Steckdose um die Bikes zu laden, muss ich in der Garage auch noch machen. Gibt alles wahrscheinlich mehr Arbeit, wie ich momentan denke.

Aber dafür, dass wir dann Ende Sommer in Island auf grosse Biketouren können, lohnt sich das alles.

Wie transportiert ihr eure E-Bikes?

Ach ja, ich will keinen Kommentar lesen, dass ich als ehemaliger Radprofi doch ohne Motor Velofahren soll. Hey, auch für mich werden die Berge immer steiler und höher...

23.6.2022 - Wenn ich das recht sehe, sind die Lichter auf dem Lenker montiert. Montiere die doch einfach unter den Lenker, gibt ja keine Vorschrift wie die montiert werden müssen. Viel Vergnügen mit den E-Bikes, ich fahr schon 10 Jahre damit, genial. Gruss Werner

Werner


23.6.2022 - Hallo Rolf Ich habe unsere E-Bikes auch in der Heckgarage aber wegen der Höhe ohne Vorderräder. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass bei meinem 212cm breiten Hymer in der Breite genau soviel Platz frei wird, dass ich drei Boxen (Rotho Systembox BxLxH: 39x59x31cm) stapeln kann. Mein Trägersystem heisst Veloboy und hat für die Vorderräder zwei flexible Taschen aus starker Kunstoff-Folie. Diese stelle ich neben die Velos. Darum und damit ich die Velos nahe zusammenstellen kann, habe ich zusätzlich Klapp-Pedale. Viele Grüsse Jack

Jack


23.6.2022 - Hallo Rolf, meine E-Bikes sind in der Garage mit dem Bike Holder System montiert. Such im Googel. Bike Holder.de. Ein Leichtgewicht. Gruss Werner

Werner


24.6.2022 - Hallo Rolf, in unserer Wohnmobilgarage ist der "Thule Velo Slide Fahrradträger" verbaut. Der Träger wird mit Montageschienen am Garagenboden befestigt. Er ist jederzeit ohne Werkzeug verschieb- und auch mit wenigen Handgriffen komplett entfernbar. Sehr angenehm ist dabei, dass die Fahrräder ausserhalb des Fahrzeuges angebracht und anschliessend auf der Schiene wieder zurück in die Garage gestossen werden können. Ich kann das Produkt nur empfehlen. Liebe Grüsse Pele

Pele


24.6.2022 - Hallo Rolf, das ging nun aber sehr schnell mit euren e–Bikes. Wie bereits auf dem Heinzenberg diskutiert werde auch ich umsteigen. Der in unserer Garage installierte Biketräger von Charly lässt sich ja flexibel anpassen und sollte daher auch für mein neues e–Bike kein Problem sein. Bin immer noch begeistert von dieser Konstruktion und kann deine Wahl nur unterstützen. Viel Spass bei deinen geplanten Umbauten… Tinu

Tinu


24.6.2022 - Hallo Rolf, viel Spass mit dem E-Bike. Ich habe das bike-holder System mit Deckenschiene, ist leicht sehr stabil. Die Velos sind schnell eingeladen und an der Sattelstange befestigt. Es wäre sogar möglich ohne Bodenschiene, die hatte ich noch von dem Vorgängersystem. Gruss

Dominic


26.6.2022 - Hallo Rolf, gute Entscheidung für Island E-Bikes mitzunehmen. Wir sind auch grad mit unserem Wohnmobil auf Island unterwegs und die Winde hier können echt ätzend sein. Da muss man sogar Berg runter noch treten. Wir haben den Thule Velo-Slide und sind damit sehr zufrieden. Ausserdem das IDEA-System für alles was so in der Garage verstaut werden muss. Da passen auch Stühle/Tisch noch aufrecht hin. Gruss Steffi

Stefanie


26.6.2022 - Hallo Rolf, ich habe in meiner Heckgarage das System von Radfazz https://www.radfazz.de So kann ich beim Familienurlaub alle Velos in der Garage parken und trotzdem noch meine Stühle usw. entnehmen. Ohne Fahrräder bleibt nur eine Bodenschiene auf Höhe der Vorderachsen in der Garage und sollte mich die stören, kann ich sogar die herausnehmen. Ich spanne alle Räder nur vorne mit den Achsen in die Halterung und habe noch zwei Zusatzhalter, wo ich die entnommen Vorderreifen einspannen kann (bei vier Reifen spanne ich je einen ein und befestige den anderen daran mit Gummibändern). Im Gegensatz zu deinen Bildern muss ich die Hinterreifen hineinheben und dann bis zur gewünschten Position in der Garage rollen, dann die Vorderachse befestigen. Zur Sicherheit mache ich dann noch mit einem Spanngurt den Rahmen oben fest. Mit dem System geht es schnell, man spart dank der Drehmöglichkeit der vorderen Gabel Platz und die Halterung wiegt kaum etwas. Hinter den Reifen auf der Seite der anderen Heckklappe bleibt sogar noch Platz für eine Reihe mit Boxen für andere Dinge, die ich griffbereit haben will. Grüße Kurt

Kurt


26.6.2022 - ein Nachtrag: ich habe mir mehrere Airline-Schienen an den Wänden und an der Latte vom Bett verklebt. An denen kann ich mit entsprechenden Fittings meine Stühle, Tisch... einfach mit Gurten und Straps gut befestigen. So habe ich dann (mit entsprechender Gewichtsverteilung an Vorher- und Rückwand die Stühle, den Tisch, eine Teleskopleiter... neben den Velos an so an den Wänden, dass ich diese Sachen sogar entnehmen kann, wenn alle vier Bikes dabei sind.

Kurt


13.7.2022 - Meine Garage hat die gleiche Größe. Ich stelle meine beiden ebikes ohne Halter nebeneinandergelehnt und packe dazwischen ein gebrauchtes Sitzpolster. Dann mit einem Gurt am Lenker an der hinteren Wand festzurren. Das klappt schon seit vielen Jahren. PS kommen gerade von 7 Wochen Island zurück.

Alexander


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen