Headbild
Nordschottland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Energiekosten im Winter

Wir sind gut zu Hause angekommen und haben schon unser Knutschi gewaschen.

Ich habe mal noch eine Aufstellung unseres Verbrauchs gemacht, den wir diese Woche hatten. Wir waren 8 Nächte im Engadin, die Nächte zwischen – 5 und -16 Grad kalt, 6 Tage hatten wir Sonne, unser Standplatz war sehr sonnig, so dass wir tagsüber mit nicht abgedeckter Frontscheibe nicht heizen mussten. Abends um 19 Uhr war es so -5 Grad, morgens 8 Uhr -15 Grad. Wir haben nicht im Wohnmobil geduscht, aber gekocht und Toilette benutzt. Geheizt haben wir relativ viel mit Strom, meistens aber nur auf Stufe I, einige Male auf Stufe II, Abends und morgens auch mit Gas, damit es schneller Warm wurde. Wir waren zwei Personen.

Gebraucht haben wir nur 18,6 Liter LPG – Gas, aber 178 kw/h Strom. Die Kosten für die Energie betrugen 88 Schweizer Franken. Die Kosten auf dem Campingplatz inkl. schnelles W-Lan, Abfallentsorgung und Benutzung der Sanitären Einrichtungen betrug pro Nacht 40.- .

Wir haben also für einen Aufenthalt von 8 Nächten im Engadin während der Hochsaison für zwei Personen knapp 400.- gezahlt. Ich finde, das war ausserordentlich günstig und wir werden wiedermal in Madulain Halt machen.

Ach ja, Frischwasser haben wir während den ganzen Tagen nicht mal 120 Liter Wasser gebraucht, wir mussten also nie Wasser nachfüllen.

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter