Headbild
Insel Krk Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Erstaunliche Erkenntnis - oder wie kann man nur so blöd sein

Ich ärgere mich masslos, bevor wir heute Abend noch wegfahren!

so gross ist unser Keller ja nicht, als dass man hier nichts findet...

Wir packen heute unser Knutschi und fahren heute Abend einfach mal ein Wochenende weg. Der Hintergrund dieser Aktion: wir fahren Ende Oktober vier Wochen nach Marokko und da will ich alles tipp topp in Schuss haben. Da wir unser Womo in den letzten Monaten viel zu wenig gebraucht haben, muss jetzt ein Funktionscheck her. Zwei Tage schauen, ob alles funktioniert, Kühlschrank, Heizung, Wasser, Gas etc. Es wäre dann blöd, wenn wir in Marokko oder noch vorher schon merken, dass irgendwo etwas nicht wunschgemäss läuft.

Die erste Erkenntnis kam grad vorhin beim Beladen des Womos. Regelmässige Leser können sich ja noch erinnern, dass wir auf unserer grossen Winter-Skandinavienreise das Aufladekabel meiner Fotodrohne vergessen hatten. Trotz gross angelegter Suchaktion im gesamten Haus wurde dieses Kabel nie mehr gefunden. Bis heute, bis grad vorhin. Das Kabel war an seinem Platz in unserem „Kellerloch“ im Womo, dort, wo wir alle Kabel immer versorgt haben. Ich hatte also während der gesamten Skandinavientour das Aufladekabel und die Fotodrohne dabei, und trotzdem habe ich kein einziges Luftfoto! Ich könnte mir die Haare ausraufen, was hätte das für sensationelle Bilder gegeben: im verschneiten Wald von Finnland, an der weissen Küste Norwegens oder vom menschenleeren Nordkap! Und nicht zu vergessen, Nordlichtfotos aus der Luft mit dem kleinen Womo im Hintergrund! Mann, wenn ich nur daran denke!!!!

Aber warum ist das so: ich habe bestimmt 10x dort geschaut, das Kabel war nie dort! Und jetzt plötzlich liegt es ganz ruhig an seinem Platz.

Ich bin überzeugt, dass es auf dieser Welt doch böse Wichtel gibt, auch wenn alle nur behaupten, dass wir Männer eben nur einen Tunnelblick haben und nichts finden. Das werde ich heute mit einem schnippischen Unterton wieder zu hören bekomm, sobald Anita nach Hause kommt…