Headbild
Morschach Schweiz 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Erste Hürde ist geschafft

Heute habe ich die Theorieprüfung für Lastwagen bestanden.

Allerdings war es knapper als das Schlussresultat scheinen lässt. Die ersten vier Fragen gingen ohne Probleme, danach kamen zwei Fragen zu den Bremsen: EU-System, CH-System, Speiseleitung, Vorratsleitung, Steuerleitung und Bremsleitung, was genau passiert, wenn bei einem Anhänger die Steuerleitung reisst etc. Das habe ich wirklich gelernt und darum war ich mir bei diesen Antworten ziemlich sicher. Dann kamen ein paar Fragen zu den Nutzlasten mit Anhänger, wie viel da auf einen Sattelschlepper geladen werden darf etc. Diese waren eigentlich eher leicht, Achslasten musste man nicht mal berücksichtigen, easy im Kopf auszurechnen. Auch die speziellen Verkehrsregeln zu den Camions waren eigentlich nach dem Lernen gut zu beantworten. Und die Fragen nach der ARV (Arbeits- und Ruhezeit Verordnung) kann ich auch beantworten.

Nach meinem ersten Durchgang über die 40 Fragen hatte ich fünf Fragen, wo ich unsicher oder gar keine Ahnung hatte. Und man darf nur vier Fehler machen! Mischt, das könnte knapp werden!

Frage Nr. 13: Foto mit Bild eines Rades und die Frage, muss man da die Radmuttern über Kreuz oder der Reihe nach anziehen? Genau eine meiner Horrorfragen! Bei der Trilexfelge muss der Reihe nach angezogen werden, die Scheibenfelge übers Kreuz. Aber wie verdammt nochmals erkenne ich den Unterschied auf diesem Bild? Plötzlich fällt mir bei der Antwort C auf: Es muss der Reihe nach im Uhrzeigersinn angezogen werden. Ah, ich Schlauberger, ob ihm Uhrzeigersinn oder Gegenuhrzeigersinn ist völlig irrelevant, also kann diese Antwort nicht stimmen! Also nehme ich A.

Frage 21: Vereinfacht ausgedrückt, braucht es für Tiertransporte ausser dem geeigneten Fahrzeug eine Fähigkeitsausweis oder eine Sonderbewilligung? Noch nie davon gehört… Ich rate mal, dass die Bauern, die Tiertransporte machen, eventuell mal einen Kurs besucht haben, aber eine Sonderbewilligung holen die ja sicher nicht ein. Tippe ich also auf Fähigkeitsausweis (richtig).

Frage 23: bei der Signalisation einer maximalen erlaubten Fahrzeugbreite von 2.3m darf da der Camion auf dem Foto durchfahren? Nach dem Foto zu beurteilen, hat dieser Camion die normale Breite von 2.55m, aber eben, bei der Signalisation 2.30m dürfen in der Schweiz Landwirtschaftsfahrzeuge, Tiertransporte und Arbeitsfahrzeuge bis zu einer Breite von 2.55m durchfahren. Was ist das jetzt auf dem Foto? Endlich bemerke ich, dass das Fahrzeug auf dem Foto ein blaues Nummernschild hat, das bedeutet also, dass es ein Arbeitsfahrzeug ist, also tippe ich auf „darf durchfahren“ (richtig).

So geht es mir bei fünf Fragen, aber nur vier dürfen falsch sein und wenn ich noch irgendwo einen Flüchtigkeitsfehler oder was falsch gelesen habe, hat es mich erwischt. Mit ziemlich mulmigem Gefühl schliesse ich die Prüfung ab und bin sehr erstaunt, dass ich 0, Null, Nullkommanull Fehler habe! Ich bin ein Held!

Und jetzt kann ich endlich die Fahrstunden auf einem grossen Brummer beginnen und schon mal die Prospekte wälzen für die ganz grossen Womos ;-)

14.12.2016 - Herzlichen Glückwunsch, du Held ;-))) Und Respekt vor dieser Leistung; ist doch ein tolles Gefühl, wenn man solche wichtigen Prüfungen auch in schon etwas "fortgeschrittenen" Alter noch locker absolvieren kann, oder...?

- Wolfgang


14.12.2016 - Herzlichen Glückwunsch, Rolf. Das ist ja toll. Und wünsche dir viel Spass beim Fahren mit den grossen Brummern :-).

Uwe


13.1.2017 - Hallo Rolf, herzliche Gratulation zur Theorieprüfung bevor du mit dem Camion und Anhänger bei mir vorbei kommst. Viel Spass in der grossen Kabine und eben Toi Toi... Ernst

Ernst Bösch


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter