Headbild
Nordkapp 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Fahrradträger ganz einfach abmontieren

Heute habe ich versucht, den Fahrradträger von unsrem Knutschi für den Winter ab zu montieren.

Stifte rausziehen, Endkappe lösen

Schliesslich soll er ja nicht dauernd mit Salzwasser vollgespritzt werden und wenn hinten etwas weniger Gewicht ist, tut dies auf Schnee dem Frontantrieb sicher mal nichts schaden. Aber eins ist klar, Schrauben im Aufbau werde ich sicher weder lösen noch sonst wie manipulieren, das ist mir wegen der Dichtigkeit einfach zu heiss. Schliesslich habe ich noch nicht wirklich Erfahrung mit solchen Dingen.

Zuerst begutachte ich mal unseren Radständer an der Rückwand. Vorsichtig löse ich auf einer Seite unten zwei Plastikzapfen. Nun kann ich das Plastikendteil waagrecht herausziehen. Zum Vorschein kommt ein Stahlstift, den ich drehen und auch herausziehen kann. Wow, eine Seite ist schon gelöst! Das Gleiche auf der anderen Seite und schon kann ich den Ständer wegnehmen. Ich bin verblüfft, wie schnell und einfach dies geht. Wenn ich das früher gewusst hätte, wie einfach das geht, der Ständer wäre nur drauf, wenn wir auch die Räder mitnehmen. Super. In fünf Minuten montiert und wieder demontiert. Und 8.5 kg Gewicht hinter der Hinterachse gespart!

Allerdings klaffen nun in der Aluschiene zwei Löcher, nicht gerade wunderschön. Ich werde mir morgen noch ein solches graues Lichtreflexklebeband holen und dies über die Löcher kleben.

Ach ja, der Radständer ist von Thule. Nicht der billigste aber Qualität lohnt sich eben doch.

Blog-Suche

Artikel Stichwörter