Headbild
Donegal Irland 2019
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Fein dinieren

in der Mühle Feilen

In den letzten Tagen und Wochen war ich dauernd vor dem Compi und am Telefon, koordinierte WomoDinners, habe Gasthäuser beraten und Gemeinden. Es läuft in der Schweiz, was Wohnmobile betrifft. Aber jetzt sind wir wieder mal an der Reihe, um uns selber verwöhnen zu lassen.

Wir haben Nadine eingeladen und sind am Bodensee nach Feilen gefahren. Wer nicht weiss wo das ist, ist nicht so schlimm. Ich bin ganz in der Nähe aufgewachsen (1km) aber die Mühle hier kannte ich nicht. Habe ich jetzt nur durch das WomoDinner kennengelernt und dies hat natürlich mein Gwunder geweckt.

Und ich muss sagen, es ist absolut der Hammer hier. Der Parkplatz ist mitten im Grünen, perfekt um Spaziergänge zu machen und einen besonderen Spaziergang zum «roten Brünneli». Als Kind sind wir manchmal verbotenerweise dorthin, um das rote Wasser anzuschauen. Richtig giftig soll es gewesen sein und sehr gefährlich. Aber irgendwie sieht es jetzt 40 Jahre später gar nicht mehr so verwunschen aus…

Die Mühle wurde übrigens 1292 das erste Mal urkundlich erwähnt und ist seit 20 Jahren ein Restaurant.

Wir werden ganz herzlich begrüsst, inklusive Speisekarte, einem Infoblatt zur Gegend und eine kleine Geschichtsüberblick über die Mühle. Wir fühlen uns sofort Willkommen, haben aber Mühe, uns für die Menus zu entscheiden. Alles tönt so richtig gut!

Wir bestellen drei verschiedene Vorspeisen, damit wir möglichst viel probieren können.

Auch die Hauptmenus bestellen wir 2x Fischknusperli und einem gerollte Corden Bleu

Es war echt wirklich sehr gut und absolut zu empfehlen. Wir verbringen nun einen ganz schönen Abend mit Nadine im Womo, reden über dies und das und bestellen etwas später den Dessert.

Es klappt alles reibungslos mit einer sehr freundlichen Bedienung. Soll noch jemand sagen, die Schweizer Gastwirte seien nicht freundlich!

Und jetzt kommt dann der Dessert…

Externe Links

25.2.2021 - Sieht aber lecker aus !! Bis bald....liebe Grüsse

Thoberman


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen