Headbild
Norwegen 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Fussraumisolierung von Kantop eingebaut

Ich weiss, ich bin spät dran, jetzt auf den Frühling die Fußraum Isolierung einzubauen, hätten wir besser im Herbst schon gemacht.

Fertig eingebaut, und gereinigt...

Aber jetzt ist sie eingebaut für den nächsten Winter und dann soll es innen noch wärmer sein. Du Fußraum Isolierung habe ich schon seit längerem zu Hause, aber einfach noch keine Zeit, sie in Ruhe einzubauen. Oder ich hatte einfach Respekt davor. Herr Kantop hat uns gesagt, für die Verlängerung der Lüftung brauche es etwas Fingerfertigkeit. Das ist noch leicht untertrieben, ich habe geflucht und probiert und dann mit Glück ging es dann plötzlich doch noch.

Nun aber der Reihe nach: Zuerst unseren Fiat-Teppich rausgenommen und auch grad noch gereinigt. Dieser sieht schon mal wieder schön aus. Danach die mitgelieferte Einbaueinleitung dreimal gelesen, damit ich nichts falsch mache. Als erstes breite ich die Fussraumisolierung mal einfach so aus und schaue, wo alles in etwa hinkommt. Danach klebe ich die mitgelieferten Klettbänder unter dem Handschuhfach und unter dem Lenkrad an. Das war noch ziemlich einfach. Jetzt drehe ich die Lüftung auf voll Power auf und greife mit den Händen vom Fussboden rauf zu der Lüftung, dort wo die Luft rauskommt. Denn da muss ich die Lüftungsverlängerungen darüberstülpen. Auf der Fahrerseite geht es problemlos, aber auf der Beifahrerseite kommt ich mit meinen dicken Händen nicht wirklich ran und fluche ziemlich. Ich will schon aufgeben, da lacht mich das Glück an und ich habe es geschafft. Ich weiss nicht genau wie, aber die Verlängerung sitzt und vorne kommt auch ziemlich viel Luft raus. Im Nachhinein wäre es nervenschonender, wenn ich das bei Kantop direkt einbauen gelassen hätte.

Der Rest ist dann schnell gemacht, Verlängerungen in die vorgesehenen Öffnungen stülpen, Isolierung schön platzieren und andrücken und mal noch mit vier mitgelieferte Schrauben die Isolierung fixieren. Die anderen Schrauben mache ich vorläufig noch nicht fest, schließlich muss ich zuerst am damit rumfahren, ob denn auch alles richtig Sitzt.

Mit meiner Schuhgrösse 45 will ich trotz der Fussraumisolierung, nirgends mit den Füssen anstossen, davor habe ich etwas Angst. Nach einer ersten Probefahrt, merke ich die Isolierung ein wenig, wenn ich die Kupplung ganz durchdrücke. Aber genaueres Schreibe ich erst nach längeren Fahrten...

Zeitaufwand insgesamt: 90 Minuten

22.3.2017 - Moin, habe gerade in deinem schönen Blog gestöbert. Zu deiner Fußraumisolierung. Wie bist du zufrieden? Habe mich bisher geziert, diese einzubauen. Denn ich meine es kommt noch genug Zugluft von den Seiten und über die Fenster und dann ist der Effekt weg. Bin auf deine Nachricht gespannt. Bis die Tage Arno

- Arno


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter