Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Gastbeitrag: Die 13 wichtigsten Werkzeuge die du bei Reisen immer dabei haben solltest

Pannenfrei in den Urlaub. Hat dich das Fernweh gepackt und du bist schon dabei, deine sieben Sachen zu packen und loszufahren? Soll es eine Reise mit dem Wohnmobil werden? Dann viel Spaß!

Ein Gastbeitrag von David Indlekofer: Aber nimm dir doch kurz die Zeit dir durchzulesen, welche Werkzeuge du bei einer Reise mit dem Wohnmobil unbedingt dabei haben solltest. Denn was wäre ärgerlicher, als auf halber Strecke liegen zu bleiben und den schönen Urlaub zu einer Odyssee werden zu lassen? Es ist schon möglich mit relativ wenig Geld und Aufwand ein Werkzeugequipment für das Wohnmobil zusammenzustellen, welches nicht viel Platz weg nimmt und im Zweifelsfall deine Reise rettet. 

Die wichtigsten Werkzeuge für deine Reise

Hier folgt nun eine Liste der Werkzeuge, welche auf keinen Fall fehlen sollten, da so einfache Pannen selbst behoben werden können.  Selbst wenn du kein Experte bist und denkst, dass du dein Wohnmobil sowieso nicht selber reparieren kannst oder willst, ist es ratsam die Werkzeuge einzupacken. Es gibt auf Reisen oft hilfsbereite Menschen, welche einem unter Umständen sogar bei der Wohnmobileparatur helfen können. So hätte eine Panne sogar etwas Gutes: Du kämst in Kontakt mit den Einheimischen.

Hier die Liste: 

  • Wagenheber / mobile Hebebühne
  • Radkreuz bzw. Radmutternschlüssel für den Reifenwechsel
  • Montiereisen-Set für den Reifenwechsel
  • Ratschenkasten mit den passenden Nüssen für dein Wohnmobil
  • Universalschraubenzieher mit verschiedenen Aufsätzen
  • Abschleppseil bzw. besser noch: Abschleppstange (ist sicherer)
  • Starterkabel
  • Tragbare Luftpumpe
  • Isomatte für Reparaturarbeiten im Liegen
  • Arbeitshandschuhe zum Schutz vor Schmutz und Einschnittwunden
  • Arbeitslampe (am Besten in Form einer Stirnlampe)
  • Trichter zum Abfüllen von Kühlflüssigkeit
  • Ein weiterer Trichter zum Abfüllen von Öl 

Darüber hinaus empfehle ich dir die Bedienungsanleitung des Wohnmobils in jedem Fall einzupacken und sie gegebenenfalls vorher kurz zu studieren.
Die gesamten Teile sind ca. für 240 € zu kaufen.

Vorbeugung von Pannen

Es ist natürlich gut, wenn du eine Panne schnell selbst beheben kannst. Aber noch besser ist es auf jeden Fall, wenn diese erst gar nicht entsteht. Deshalb solltest du dein Wohnmobil vor Reiseantritt noch einmal gut durchchecken.

  • Reifenprofil und Luftdruck checken
  • Lichtanlage checken
  • Füllmenge der Scheibenwischeranlage checken
  • Batterie checken und gegebenenfalls aufladen
  • Motorenöl- und Kühlwasserstand checken

Schritt für Schritt den Reifen wechseln 

Die wohl häufigste Panne, welche dich im Urlaub lahmlegen kann, ist ein platter Reifen. Der Wechsel des Reifens ist jedoch glücklicherweise eine Leichtigkeit, wenn man nach und nach die richtigen Schritte ausführt.

  1. Handbremse anziehen und das Wohnmobil gegen Vor- und Zurückrollen absichern
  2. Radmuttern vorlösen aber noch nicht ganz abschrauben
  3. Wohnmobil mit dem Wagenheber aufbocken
  4. Radschrauben losschrauben und das Rad abnehmen
  5. Ersatzrad drauf machen (Rad solange bewegen, bis es sich in der richtigen Position befindet und Schrauben durch die Löcher passen und angezogen werden können.)
  6. Die Schrauben müssen immer gegenüberliegend angezogen werden, also z.B. erst oben links, dann unten rechts, dann unten links und dann oben rechts.
  7. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die Schrauben abwechselnd immer fester gezogen werden. Also nicht eine Schraube komplett festziehen, sondern nach und nach abwechselnd festziehen.
  8. Fahrzeug herunterbocken
  9. Schrauben nun erneut festziehen, aber nicht so fest, dass sie nicht wieder gelöst werden können.
  10. Nun einige Kilometer fahren und nachgucken, ob die Schrauben alle festsitzen. Nach ca. 50 km sollten die Schrauben erneut gecheckt werden.

Alles gecheckt? - Dann kann deine Reise beginnen!

Nachdem du nun weißt, welche Werkzeuge du in deinem Wohnmobil für die Reise benötigst, hoffe ich sehr, dass es ein unvergesslicher Trip wird, wo auch immer es dich hinverschlägt.

Hat dir die Anleitung geholfen und gefallen? Dann hinterlasse doch einen kurzen Kommentar, der wiederum uns weiterhilft, weitere spannende Anleitungen zu verfassen.

Gute Reise!

Blog-Suche

Artikel Stichwörter