Headbild
Biograd Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Heizen im Winter

Wir haben für uns nun die richtige Heizeinstellung im Winter gefunden.

Wir werden durch schönsten Sonnenschein geweckt, strahlend blauer Himmel, Schnee rundherum. Trotzdem liegen wir noch ein wenig länger und geniessen unser kuscheliges Wohnmobil. Wir hatten zwar die Truma-Heizung nachts nur auf der Stufe zwischen eins und zwei gestellt (leicht vor der hälfte, also in etwa 1,3) und draussen war es nachts ca. -7 bis -10 Grad. Aber seit wir unsere Türe nach vorne schliessen, also die Badtür nachts ganz aufmachen, haben wir hinten im Schlafbreich kuschelige 19 Grad. Vor der Tür dann aber nur noch etwa 12 Grad. Was so eine dünne Abtrennung ausmacht? Auch haben wir vorne die Heizöffnung verschlossen und hinten alle aufgemacht. Aber wenn die Heizung nur auf so niedriger Stufe läuft, reicht das Gas nun auch locker über eine Woche.

Tagsüber während dem Sonnenschein öffneten wir unseren Thermovorhang an der Frontscheibe und lösten auch die Thermoabdeckung aussen. So schien die Sonne durch die Windschutzscheibe und wir mussten die Heizung erst etwas aufdrehen, als gegen vier Uhr die Sonne schwächer wurde. Wir konnten also während rund 18 Stunden die Heizung nur auf Stufe 1-2 laufen lassen und hatten es immer schön kuschelig, obwohl es draussen knapp Null oder darunter war. Nur jetzt abends mussten wir auf 3-4 hochstellen, ich will ja keine kalten Hände bekommen beim Blog schreiben.

Draussen waren wir aber natürlich auch noch, zuerst etwas langlaufen auf den top präparierten Loipen im Tannheimertal, danach den Wellnesbereich des Campingplatzes ausnützen und nun macht sich ein kleines Hüngerchen bemerkbar. Wie könnte ich meine Holde überzeugen, noch etwas feines zu kochen?

Übernachtung

Grän - Comfort Camp*****
Camping

mit Wellnesbereich

Koordinaten: 47.510137,10.554805
letzter Besuch: 2.2017

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter