Headbild
Andenes Norwegen 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

Dies ist kein Tastaturklemmer, sondern der offiziell längste Namen einer Ortschaft weltweit.

Gestern fuhren wir am Schluss nur drei Kilometer an dieser Ortschaft mit dem längsten Namen der Welt vorbei, ohne es zu wissen. Ein Grund also, heute Morgen zurückzukehren, unser Knutschi beim Bahnhofsgebäude unter dem Namen in Szene zu setzten und dann ein paar Fotos zu machen. Ein paar andere Fotografen mit Profiausrüstung beobachteten unser Treiben und als wir alles fertig im Kasten hatten, kamen sie auf uns zu und sagten, dass wir mitkommen sollen (wenigstens haben wir das so verstanden). Sie führten uns auf die andere Seite der Geleise und sagten „waiting hier“. Sie brachten ihre Kamers in Position, wir unsere und harrten den Dingen, die da passieren werden. Und keine fünf Minuten später kam ein nostalgischer Zug mit Dampflock vorbeigerauscht, vor dem Bahnhof mit dem längsten Namen! An der Anzahl der Fotografen ein seltenes Ereignis und ich habe sogar noch zum richtigen Zeitpunkt abgedrückt. Davon gibt es nun weltweit höchstens ein paar wenige Fotos! Was sind die echt wert?

Glücklich, mit diesem Foto wahrscheinlich schon unsere gesamte Englandreise finanziert zu haben, machen wir uns etwas später auf den Weg Richtung Süden. Wir durchqueren im Landesinnere ganz Wales, über einen Berg am anderen, eine Strasse schmäler wie die andere um endlich nach sechs Stunden Fahrt abgekämpft hoch über der Rhossili-Bay anzukommen.

Auf der Zugangsstrasse zu einem Campingplatz, breite der Strasse 2.76m (breite des Knutschis, 2.75m), fängt uns ein geschäftstüchtiger walisischer Bauer ab und verspricht uns einen super Platz, wenn wir ihm 300m folgen. Klar machen wir das und kurze Zeit später stehen wir mitten in einer Wiese, ganz alleine, weit und breit niemand auch nur Ansatzweise in der Nähe, hoch über der Bucht an der Sonne. Was für ein Traum!

Und es ragen sogar ein paar Stromsäulen aus dem Boden hervor, einen Wasseranschluss und 30Min nach Ankunft kommt der Bauer mit einem Rasenmäher und mäht noch die gesamte Wiese extra nur für uns.

Jetzt warten wir auf den Sonnenuntergang und erholen uns. Der Strand steht morgen auf dem Programm.

Externe Links

Übernachtung

Llanmadoc - Phillistone Caravan Park*****
Stellplatz

fast frei, ca. 10min zum Strand und Dünen, enge Anfahrt

Koordinaten: 51.616307,-4.266790
letzter Besuch: 6.2016

9.6.2016 - Dann kennst Du sicher dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=fHxO0UdpoxM 8-)

- mathias


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter