Headbild
Grotte Bue Marino Sardinien 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Möglichkeit, Campingplätze zu öffnen

und zwar schon über Auffahrt

Gestern kam die Meldung, Zitat: 

Teilerfolg. Das Bundesamt für Gesundheit gibt grünes Licht für Übernachtungen in festen Unterkünften auf Campingplätzen. Ab sofort sind Übernachtungen in Miet- und Glampingunterkünften (Bungalows, etc.), welche über einen eigenen Sanitärbereich verfügen (Dusche/Toilette), auf allen Campingplätzen in der Schweiz erlaubt. Campingplätze, welche ihre Mietunterkünfte vermieten müssen über ein Schutzkonzept verfügen.

Nützt uns Wohnmobilisten ja nichts, dachte man zuerst!


Eines Vorweg, ich habe den nachfolgenden Text weder rechtlich noch mit den Campingplätzen abgesprochen!

Was wäre aber, wenn ich als Womofahrer mein Wohnmobil dem Campingplatzbesitzer gratis als temporäre Glampingunterkunft vermieten würde und dann mein Womo vom Campingplatzbesitzer zum normalen Preis des Campingplatzes mieten würde? Der Campingplatzbesitzer vermietet eine kurzfristig dazugemietete Glampingunterkunft mit eigener Dusche und WC an einen Gast. Alles genau nach Vorschrift! Der Campingplatzbesitzer ist glücklich, der Wohnmobilist auch.

Geht übrigens auch mit Wohnwagen.

Machen da die Campingplätze mit? 

Hier noch ein Beispielmietvertrag, den man dem Campingplatz anbieten könnte.

Die Idee stammt übrigens nicht von mir, so schlau wäre ich nicht gewesen.


23.5.2020 - 12.56 Uhr: Französische Fahrende passieren Zoll und fahren ins Wallis Trotz der geltenden Corona-Beschränkungen an der Grenze haben Fahrende aus Frankreich am Mittwoch eine Zollstelle in Genf passiert und sich anschliessend im Wallis installiert. Der aus 35 Fahrzeugen bestehende Tross sei von einer Polizeieskorte nach Martigny VS begleitet worden, wo sich die Fahrenden installiert hätten, bestätigte ein Sprecher der Kantonspolizei Wallis auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA Meldungen von "20 Minuten" und der Zeitung "Le Nouvelliste". In Martigny liegt der einzige Halteplatz für Fahrende im Kanton Wallis. Wann die Gruppe weiterfährt, war vorerst unbekannt. Die Polizei hält aber ständigen Kontakt zu den Fahrenden. Grenzübertritte von Frankreich in die Schweiz sind wegen der Corona-Pandemie eigentlich nur für Schweizer Staatsbürger, Grenzgänger oder Personen mit zwingenden Gründen erlaubt. Für Schweizer gibts keine Stellplätze ..... da verstehe ich die Welt nicht mehr ! Gruess Werner vom Zürcher Oberland

Werner


24.5.2020 - Was hat unser Bundesrat gegen uns Camper und Campingplatz-Besitzer Vermutlich zu wenig Lobby im Parlament im Gegensatz zu den Parlamentarier die ein Hotel oder Restaurant besitzen??Wir müssen bei den nächsten Wahlen mehr Camper nach Bern bringen??

Christoff


24.5.2020 - Hallo Christoff, du hast da vollkommen recht, und das mit den nächsten Wahlen müssen wir unbedingt in die Hand nehmen. Darum haben wir letzte Woche auch einen Verein gegründet, der sich den Anliegen der Wohnmobilisten auf die Fahne geschrieben hat. https://www.wohnmobilland-schweiz.ch/Verein/Ueeber_uns/ Gruss

Rolf


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen