Headbild
Mont Ventoux Frankreich 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Mulmiges Gefühl und schon verliebt

Von unserem ersten Tag in Tschechien sind wir schon begeistert

einfach nur schön, Lipno Stausee

Wir haben morgens schnell zusammengepackt und sind wieder unterwegs, es fehlen uns noch 100km bis zur Grenze. 1km vor dem Grenzübergang überkommt mich auf einmal ein mulmiges Gefühl. Ich war noch nie in Tschechien und als Kind waren das ja immer die Bösen hinter dem eisernen Vorhang. Auch während meiner Radkarriere hatte ich viele Kämpfe gegen die Staatsamateure mit den blauen Tricots mit den senkrechten Streifen in der Mitte. An den Rennen gab es jeweils Tauschgeschäfte, wir lieferten ihnen alte Bremens, Bremskabel und sonstiges Material, vorwiegen Campagnolo, und sie tauschten ihre Tschechischen Collies, Pariba, mit uns. Das waren die langlebigsten Pneus, die man sich vorstellen konnten, wenn sie das erste Mal Luftfüllen überlebten… Und jetzt, tatsächlich nach 51 Jahren überschreite ich das erste mal diese Grenze. Klar, ich gewann schon mal die Polenrundfahrt, aber das ist eben nicht das gleiche…

An der Grenze müssen wir nicht mal anhalten und können auf der schönen Strasse durchfahren. Ich habe es tatsächlich geschafft!

Wir sind sofort von der Landschaft fasziniert, alles voller Blust, blauer Himmel, gelbe Wiesen. Zwischendurch fahren wir Nebenstrassen, halten an, machen Fotos und dann schon um 11:15 Uhr kommen wir am herausgeschriebenen Campingplatz an. Ein Zettel an der REception, zwischen 11 und 17 Uhr ist sie nicht besetzt, man soll sich einen Platz suchen, sich platzieren und am Abend vorbeikommen und bezahlen.

Und wir sind schon wieder begeistert. Ein grosses Wiesengelände, das bis an das Seeufer reicht, herrliche Aussicht. Was will man mehr? Schon zu diesem Zeitpunkt haben wir uns in das Land verliebt.

Zuerst erholen wir uns ein wenig in unseren Campingstühlen, bis es es dann doch zu langweilig wird. Allso Räder runter und ab ins nächste Dorf, wir haben nämlich noch keine Tschechischen Kronen. Der Radweg führt abseits des Verkehrs dem See entlang, einfach herrlich, bis wir direkt im Dorf Horni Plana sind. Sogar ein Geldautomat ist schnell gefunden, und wir lösen mal 5000 Kronen. Da es auch grad ein Supermarkt hat, sind wir schnell drin und sehen uns um. Es ist echt Krass günstig hier, eine 2-l Cola-Flasche kostet nicht mal 1 sFr. Und es ist keine Aktion! Wir kaufen Fleisch, Früchte, Käse etc und sehen dann anscheinend noch eine Spezialität „Houskovy knedlik vareny ve vode“. Wir können uns nicht einigen, ist es Teig, Eier, Gemüse oder sonst etwas. So etwas gibt es bei uns nicht und ist anscheinend typisch Tschechisch, denn es hat es in vielerlei Ausführungen. Wir kaufen es und werden dann nach einem Rezept im Internet suchen, es ist sicher fein, da sind wir optimistisch. Am Schluss beim Bezahlen kostet alles zusammen fast 7 sFr. !! Man, so bringen wir unser Geld ja nie durch!

Wieder auf dem Campingplatz geniessen wir das Leben und warten, bis wir uns anmelden können. Das Restaurant hier mit Terrasse und super Seesicht merken wir uns schon mal vor für das Abendessen, falls wir keine Lust haben, selber zu kochen.

Jetzt studieren wir den Übersetzer von Google, denn wir waren glaub noch nie in einem Land, wo wir nicht mal Danke und Bitte in der Landessprache sagen können, und das ist ja schon etwas beschämend. Aber es ist verdammt schwer und ziemlich kompliziert… Aber wenigstens ein paar Brocken auf Tschechisch müssen drinliegen!

Übernachtung

Horni Plana - Autocamp Jenisov****
Camping

fast wie frei stehen und direkt am See

Koordinaten: 48.750175,14.044346
letzter Besuch: 5.2017

19.5.2017 - Hallo Anita und Rolf - Das hört sich ja alles gut an. - Renate und ich werden nach Pfingsten wieder mit dem Mobi unterwegs sein. Ziel Mecklenburg und Anreise via Müchen - Prag - Dresden. Also verfolge ich eure Erfahrungen mit grossem Interesse. - Ich bin bis Pfingsten noch beim Segeln auf der Ostsee. Momentan liege ich im Hafen Kloster auf Hiddensee. Eine traumhafte Insel, leider ohne Stellplatz. - Gute Fahrt und Gruss -

Michael


19.5.2017 - Hallo Rolf, das erste Bild von oben hast du dies mit der Dji Phantom gemacht? Weitere Bilder oder Videos damit wären schön. Beschäftige mich aktuell mit einer Anschaffung :-)

Oliver


19.5.2017 - Viel,ganz viel Spass wünschen wir euch, geht mal in einer Gaststätte Knödel essen, ihr werdet es lieben

Kerstin


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter