Headbild
Grotte Bue Marino Sardinien Italien 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Nächste Optimierung in der Elektrik

Mein Laptop bekommt 0,4 Volt zu wenig Spannung, wenn ich ihn an einer bestimmten 12Volt Steckdose betreibe.

Wirkung: Wenn ich meinen Laptop mit dem 12Volt Aufladekabel an der zusätzlichen 12Volt Steckdose über der Dinette betreibe, kriegt  er nur 11,6 Volt,, statt 12. Und das reicht irgendwie nicht. Er lädt nicht recht und das Licht unter dem Hubbett flackert, wenn es gleichzeitig angeschaltet ist.

An was könnte es liegen? Zuerst mal ein paar Dinge abgeschraubt, damit ich den Kabelverlauf kenne. Im Ebl99 unter dem Fahrersitz ist es die Sicherung Kreis 1 und der Stecker 8. Das war mal einfach zum herausfinden, einfach ausstecken und schauen, wann es nicht geht ;-)

Vom Ebl steigt das Kabel hinter dem Fahrersitz links die Wand hinauf und kommt oben am Hubbett wieder hervor. Dort gibt es eine Abzweigung zur Lampe für das Hubbett oben, das ist aber weniger interessant. Das Hauptkabel läuft nun unter der Matratze des Hubbettes auf die andere Seite zum Lichtschalter bei der Türe oben. Ich habe dort einen doppelten Schalter, wahrscheinlich war der ursprünglich schon so, einer für die Deckenbeleuchtung, einer für die LED-Beleuchtung unter den Seitenschränken unter dem Hubbett. Bei mir wurde da einfach die Elektrik umgehängt, jetzt ist ein Schalter für die Deckenbeleuchtung und für die LED-Beleuchtung, und der andere Schalter für die USB und 12 Volt Steckdose. So musste nicht extra ein neues Kabel gezogen werden, sondern es konnte einfach am abmontierten Deckenbrett unter den Kästchen umgehängt werden.

Ist also alles richtig angehängt. Warum kann denn bei der 12-Volt-Dose die Spannung nicht aufrecht gehalten werden, wenn ich dort Strom ziehe? Ich kann mir zwei Gründe vorstellen, Aufladekabel kaputt, eher unwahrscheinlich, oder beim Ebl Block 8 liefert zuwenig Strom.

Wie finde ich das nun heraus?

 

Nachtrag: nach Messungen, Informationen aus Foren ist jetzt klar: die Kabel sind zu dünn! 1,5mm² bei ca. 5m Länge gibt einen Verlust von ca. 0,5 Volt. Und genau diese Volt fehlen jetzt an der Steckdose. Das heisst, ich müsste das gesamte Kabel durch ein dickeres ersetzen. Gibt verdammt viel Aufwand.

Ich mache glaub besser eine neue Dose, mit dickerem Kabel in der Nähe des Fahrersitzes, gibt nur eine Kabellänge von 1m und so kommt garantiert genug Volt an der Dose an.

5.7.2017 - Braucht man für die Elektronik im Wohnmobil denn dann auch einen Elektriker? Oder ist die Spannung da nicht so hoch, dass man sich da verletzen kann? Was macht man denn, wenn man unterwegs ist und niemand in der Nähe? Selina

- Selina


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter