Headbild
Insel Krk Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Nervende alte Camper

Heut hat mich die Generation der Ü75 so richtig genervt

Ok, es kann auch sein, dass ich nach zwei Tagen mit mehr als 70km Langlauf auch reizbarer bin, aber die alte Campergeneration ging mir heute auf den Wecker. Es startete schon heute morgen. Auf dem Weg Brötchenholen, 150m hin und dann wieder 150m zurück, begegnete ich sechs Leuten, fünf Ü75 von denen mir kein einziger den Morgenruss erwiderte und einer Person U40, die freundlich zurückgrüsste.

Dann gegen Abend im Hallenbad: es hat genau eine Dusche für die Vorreinigung, was ja ziemlich sinnvoll ist. Während ich vor der einzigen Dusche warte, wäscht sich drinnen eine Ü75 seelenruhig die Haare und als sie dann endlich fertig ist, beginnt ihr Ehemann genau das gleiche Prozedere. Ein andere U50 und ich schauten uns nur blöd an. Ein Stockwerk weiter unten hätte es für jedes Geschlecht fünf Duschen, die genau für die Körperpflege gedacht sind.

Als ich dann endlich geduscht ins Wasser kann, halten mitten im Pool sechs Alte ihr Kaffeekränzchen ab, schwatzen in einer riesen Lautstärke aufeinander ein und keiner der anderen anwesenden Personen konnte auch nur eine Länge schwimmen. Und als dann ein dreijähriges Mädchen mit Freude vom Beckenrand sprang, wurde ihm sechs bitterböse Blicke zugeworfen, schliesslich darf man das ja nicht.

Man sagt immer, die heutige Jungend ist rücksichtlos und hat keine Manieren, heute wurde ich eines besseren belehrt…
Ok, auf der Loipe und in den Gasthöfen hatte ich auch heute freundliche Gespräche mit der älteren Generation, aber schlussendich haben ein paar alte Camper doch genervt.

Übernachtung

Grän - Comfort Camp*****
Camping

mit Wellnesbereich

Koordinaten: 47.510137,10.554805
letzter Besuch: 2.2017

19.2.2016 - Hallo Anita u. Rolf, ihr habt euch aber nicht nur geärgert, sondern habt hoffentlich auch den "Nervenden" auch gesagt was euch nicht passt. Grüße von einem Ü60 :-)

Wolfgang


19.2.2016 - Nach diesem peinlichen, diskriminierenden Beitrag bestelle ich diesen Blog ab. Nein, ich bin nicht Ü 75, ich bin U 65. Aber ich finde es überaus arrogant und überheblich, ältere Menschen in diese unappetitliche Ecke zu stellen. Pfu Teufel!

Franz K. Schneider


19.2.2016 - Liebe Anita und Rolf Also mich hätte das Verhalten dieser Leute auch gestört. Ein freundlicher Hinweis, dass es eben für die Körperpflege andere Duschen hat, hätte ich mir wohl nicht verkneifen können, ebenso, dass es zum Quatschen doch am Beckenrand viel bequemer sei. Hoffentlich sind aber nicht alle Ü75 pauschal rücksichtslos. Gruss, Michael

michael


19.2.2016 - bevor man (Mann) so einen Beitrag schreibt wäre es vielleicht besser gewesen den älteren Leuten direkt die Meinung zu sagen. :-)

Manne


19.2.2016 - Falls ich hier jemanden auf den Schlipps getreten bin, entschuldige ich mich. Aber in diesem Artikel geht es um 13 Personen, die sich heute gegenüber mir und anderen Leuten unfreundlich, arrogant oder überheblich benommen haben. Wären es Teenager gewesen, wäre der Beitrag nicht mal gelesen worden, weil uninteressant. Dieser Artikel ist gegenüber älteren Leuten ganz bestimmt nicht diskriminierend...

- Rolf


20.2.2016 - Also ich bin auch fast 70, aber ich finde es auch Rücksichtslos was die Alten veranstalten. Erlebe das selbe fast jeden Tag im Studio. Gehe ich Abends bei die Jungen, gibt es keine Probleme, aber Morgens bei den Alten. Dann darf man noch nicht mal was sagen.

Fritz


20.2.2016 - Hallo anita u Rolf, dieses gebaren von gefliessenicher Nichtachtung Fällt mir zunehmend auch imAlltag auf! und auch Mich Nerft es, Aber ich glaube das sich das durch viele Altersschichten bewegt Auch Hier (was Hänschen nicht Lernt ,lernt Hans Nimmermehr!! Schöne Grüsse Stephan u Erika Antener

Stephan Antener


22.2.2016 - Hallo Rolf! Danke für diesen – m.E. absolut nicht diskriminierenden - Beitrag. Schön dass ich nicht der einzige bin, der dies erlebt. Wie einige treffend artikuliert haben – sachlich die Punkte ansprechen, ohne persönlich verletzend zu sein - wäre sicher nicht falsch gewesen. Ich kann mir vorstellen, dass du bereits Vorurteile zur erwarteten Antwort gehabt hast. Defakto lässt sich nur so herausfinden, ob die zutreffen, denn viele Menschen wissen gar nicht, wie sie sich verhalten. Ich bin beim Spazieren schon zurückgelaufen und habe nachgefragt, was der Grund ist, dass man sich nicht mehr grüsst ;o) Die „externe“ Sicht auf sich selbst ist nicht immer einfach und manchmal schwer zu akzeptieren. Man nennt dies auch den „blinden Fleck“ – das Verhalten an sich selbst, das man nicht selber realisiert und auf welches andere uns aufmerksam machen müssen. Ich stelle oft fest, dass das beschriebene Verhalten einiger Personen nicht per se an der Generation XY selbst, sondern am Altern und dem Leben zuvor an sich liegt. Dies bestätigt auch die Wissenschaft: Wir werden geboren – mit ca. 25 Jahren sind wir am Höhepunkt, danach beginnt der langsame Zerfall des Körpers, der eigentlich nicht für eine Lebenszeit von 80-100 Jahre ausgelegt ist. Im Alter werden wir teilweise wieder zu Kindern. Hiervon schliesse ich mich nicht aus. Jeder der nicht mehr 25-ig ist, weiss, dass 30 nicht gleich 40, und 40 nicht gleich 50 ist. Der Mensch altert, die Gebrechen nehmen Jahr für Jahr zu. Leider ist das Gehirn davon nicht ausgenommen. Ich bin erst in 2 Monaten ein Ü40 – aber ich weiss, dass ich mich in 35-40 Jahren unwissentlich teilweise daneben benehmen werde – und werde mich freuen, wenn mich dann die „Jungen“ darauf ansprechen ;o) Gruss Patrick

- Patrick


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter