Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Nix los in Hellas

Das Wetter macht etwas zu und daher ist alles sehr ruhig

nix los

Morgens müssen wir zuerst mal alles etwas säubern. Vom Platzregen gestern Abend und dem sandig-erdigen Boden sind unsere Campingstühle und der Tisch ziemlich dreckig. Wir räumen also etwas auf, machen unser Knutschi fahrbereit und verlassen den Campingplatz. Der war jetzt auch nicht so top, als wir da längere Zeit verbringen wollen.

Das Wetter ist stark bewölkt, zwischendurch fallen sogar wieder einige Tropfen. Die Griechen sind natürlich sehr froh, denn seit dem 27. Juli hat es nicht mehr geregnet, sagen sie.

Küste ist wolkenverhangen

Wir visieren ein paar Kilometer nach Kalamatas einen Sackgasse an, die betonierte Flächen am Meer hat. Was es genau ist, wissen wir nicht, aber gemäss Satellitenbildern kann man dort mit dem Womo sicher unbehelligt stehen.

Durch Kalamata sind wir das erste Mal seit unserem Griechenlandtrip in einer grösseren Stadt, die sogar richtig Autoverkehr hat. Ist schon etwas ungewohnt wieder… Aber wir können es immer noch und kommen gut auf der anderen Seite an. Unser Navi kennt anscheinend eine Abkürzung, die wir gerne nehmen. Die Strasse wird verdächtig schmal, irgendwann hört dann auch der Asphalt auf und wir stehen irgendwo in einem Olivenhein. Nun kommen uns Fahrradfahrer entgegen, die ihr Rad schieben! Wie sollen wir da durchkommen, wenn die Velofahrer nicht mal fahren können? Also beschliessen wir, umzudrehen, aber das ist einfacher gesagt wie getan. Im sandigen Untergrund habe ich angst, dass wir uns zwischen den Olivenbäumen festfahren, aber irgendwie drehen wir mit einigen Streifer der Olivenäste unser Knutschi. Das wir wieder ein paar Schrammen geben, nach der Rückkehr ist dann mal eine Politur notwendig.

es wird schmaler

Fünf Kilometer später sind wir wieder auf einer Hauptstrasse und fahren dieses Mal nach Karte. Einige Minuten später finden wir unser Sackgasse am Meer und anscheinend ist dieser Platz unter Wohnmobilisten bekannt, es stehen acht Womos hier, aber da so viel Platz ist, ziemlich verstreut. Von den acht sind sieben Franzosen, also wird das wohl in einem französischen Womoführer stehen.

Egal, wir stellen uns ganz am Schluss hin, mit Blick aufs Meer und den Sandstrand. Der perfekte Ort, um mit der Sat-Schüssel guten Internetaschluss zu haben, da ich um 15 Uhr einen geschäftlichen Online-Termin habe.

nix los


Aber da es nicht mal 14 Uhr ist, überlegen wir uns schon, ob wir danach weiterfahren oder hier übernachten sollen. Der Platz ist nun nicht gerade atemberaubend, aber das hat sicher auch mit dem Wetter zu tun. Bei Sonnenschein wäre es natürlich top, direkt am Sandstrand stehen zu können.

Also bleiben wir hier, sitzen vor dem Womo, machen einen kleinen Strandspaziergang. Aber es ist wahrlich nix los hier!

Etwas später kommt ein dicker Grieche mit seinem Pickup, parkt hinter uns und beginnt mit uns zu schwatzen. Nach rund 30 Minuten Gespräch fragt er uns dann, ob wir etwas Gemüse oder Honig brauchen. Wir lassen uns sein Angebot auf der Ladefläche zeigen und kaufen dann allerhand von seinem direkten Anbau. Tomaten, Feigen, Weisswein, Olivenöl, Knoblauch und Honig. Alles zusammen für 15 € und ohne Quittung. Eins muss ich hier aber nochmals loswerden: die Griechen sind sehr freundlich und auch überhaupt nicht aufdringlich! Es sind immer echt nette Kontakte und immer mit einem Lachen im Gesicht. Klar, sie jammern über die kürzlich so heftig hinaufgesetzten Steuern, aber sie machen immer irgendwie das Beste daraus. Uns gefallen sie echt!

Einkauf

Später kocht dann Anita wieder mal selber, es gibt griechischen Salat und ein Risotto. Wir sitzen am Meer, geniessen das „“Nix los, hören das Meer rauschen und haben auch noch ein nettes Gespräch mit unserem deutschen Womo-Nachbar, der mindestens etwa 80m von uns entfernt steht. Also wenig Platz haben wir nicht.

Übernachtung

Velikas - Analipsi Beach***
frei

sehr ruhig, in einer Sackgasse direkt am Strand, kein Schatten, 

Koordinaten: 37.005975,21.973340
letzter Besuch: 9.2017

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche