Headbild
Appenzell Schweiz 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Oberurmein

Wir landen hoch oben im Heinzenberg

Nachdem wir gestern Abend unsere Abreise auf heute verschieben mussten, starten wir um 9 Uhr Richtung Bündnerland. Allerdings starten wir nur, denn kurze Zeit später müssen wir wieder umdrehen, Anita vergass ihr Handy zu Hause…

Also starten wir ein zweites Mal und tanken in der Raststätte Viamala noch Gas. Und was uns auffällt: der Diesel ist hier etwas günstiger wie bei uns zu Hause bei der Migrol-Tankstelle. Obwohl dies hier fast eine Autobahnraststätte ist, würden wir also besser hier den Diesel tanken. Gut, zu wissen.

Danach, fahren wir mit vollen Gasflaschen direkt den Berg hoch Richtung Tschappina. Unten hat es ein Verkehrsschild, das die Maximalbreite auf 2.30m beschränkt. Allerdings sehen wir die Tafel nicht (wir hätten besser genau hingeschaut, denn bis zum Stellplatz hier gibt es gar keine Breiteneinschränkungen...) und auf 5cm kommt es ja nicht wirklich an, oder? Die Strasse ist schön ausgebaut, auch das Kreuzen mit dem grossen Postauto ist ein Klacks (das ist doch 2.50m breit, oder?).

Wir fahren durch Masein, danach durch Urmein Richtung Oberurmein. Ab da wird die Strasse etwas schmaler, aber immer noch problemlos und auch nicht wirklich steil. Kurz vor Oberurmein sehen wir schon den ersten Wohnmobilwegweiser, der uns zum Stellplatz führt. Eingangs Parkplatz steht eine Infotafel mit der Parkordnung. Es gibt zwei Ebenen, wo die Womos stehen dürfen. Die obere etwas schönere, ist leider gesperrt. Je nachdem, wo sich das Vieh befindet und ob der Platz gebraucht wird, wird dieses Trasse geöffnet oder gesperrt, im Hochsommer ist es dann eher offen.

Wir parkieren bei Platz Nummer 9, wo man direkt via Payrexx mit Kreditkarte oder Twint und QR-Code bezahlen kann. Wir sind alleine auf dem grossen Platz, wer hat also gesagt, alle Stellplätze seien voll?

Das Wetter ist noch nicht wirklich sonnig und warm, also erledige ich noch schnell ein paar Arbeiten und danach erkunden wir die Gegend. Oberurmein besteht vor allem aus Ferienhäusern, Ansonsten gibt es nicht viel. Nach 500m Fussmarsch erreichen wir den Patrutgsee, ein wunderschönes Seelein mit vielen schönen Grillstellen und Bänken. Sogar einen kleinen Spielplatz gibt es, ein wirkliches Paradis auch für Kinder.

Die Patrutghütte hat heute leider auch geschlossen, aber es müsste hier wirklich schön sein, mit dieser Aussicht einen Kaffee zu trinken…

Also schlendern wir wieder zurück, und beschliessen, morgen dem Restaurant Skihaus einen Besuch abzustatten.

Inzwischen sitzen wir vor dem Womo, denn die Sonne kam wieder hervor und geniessen die Ruhe und die Aussicht. Wir werden nicht zum letzten Mal diesem Stellplatz einen Besuch abstatten.


Externe Links

Übernachtung

Oberurmein - Oberurmein****
Stellplatz

schöner Stellplatz in den Bergen. Benützung eines WCs möglich.

Koordinaten: 46.69692,9.38572
letzter Besuch: 6.2021

2.6.2021 - Hallo Rolf Danke für deinen neuen Blog. Ich glaube aber, da ist dir ein Fehler unterlaufen. 3.30m sei die Höchstbreite der Strasse.. Das Postauto ist doch 3.50 m breit.... 2.30 m und 2.50m sollte es wahrscheinlich heissen. Gruss Klaus

Klaus


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen