Headbild
Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

On the Road again

Welches sind nun die Highlands?

super Gegend bei Kylestome

Gestern spät abends klopfte es plötzlich noch an der Tür und ein französisches Touristenpaar mit Zelt fragte uns, ob sie hier übernachten dürfen. Klar, gaben wir ihnen zu verstehen und sie fragten uns weiter, ob sie uns denn nicht stören würden oder ob wir lieber alleine sein wollen. Aber da wir mal keine so grosse Egoisten sind und so tun, wie Schottland uns ganz alleine gehört, gaben wir unsere Einwilligung.

Morgens war es dann ein idyllisches Erwachen. Gemütlich machten wir uns bereit und fuhren einfach los weiter Richtung Norden, ohne Navi, ohne Karte, einfach der Nase nach. Es rollt sehr gut, die Strasse ist super, auch genug breit und wir düsen durch die sensationelle Landschaft. Viele Male stoppen wir an den View Points und können uns einfach nicht satt sehen. Genau so stelle ich mir die Highlands vor, ein bisschen eine Mischung zwischen Wilder Westen und Nord-Norwegen. Allerdings weiss ich gar nicht, ob das, wo wir nun durchfahren, immer noch zu den Highlands zählt. Für uns auf jeden Fall schon. Das Glencoe-Tal, dass allgemein die Highlands verkörpert, ist wohl nur der kleine Bruder von dieser Gegend…

Plötzlich sind wir an der Ortstafel Ullapool. Mischt, ich wollte doch noch die Wasserfälle von Measach anschauen. Da sind wir in unserem Hochgefühl einfach daran vorbeigerauscht.

Wir machen einen kleinen Dorfrundgang und füllen unsere Lebensmittelvorräte in so etwas wie einem Einkaufszentrum. Das erste in Schottland, das wir überhaupt sehen seit wir hier sind und etwa so gross wie ein Aldi. Ach ja, man sollte nie mit Hunger einkaufen gehen, wir kaufen mit unseren Augen statt mit dem Verstand! Auch gehen wir noch in einen „Wollen Mill“, einem Geschäft mit typischen Schottischen Produkten (wahrscheinlich für Touristen) und das war ein Fehler. Anita kann sich natürlich nicht zurückhalten und ersteht einen super Pullover aus schottischer Wolle und ich kann natürlich nicht nichts kaufen, es muss auch einen sein, der gross mit Schottland beschriftet ist. Haben wir wiedermal gut eingekauft, bei uns wäre das sicher viiiieeel teurer!

Die Fahrt geht weiter durch die super Gegend, die Strecke wird bergiger und wir fahren an vielen Seen und Meeresküste, Bergen, Täler und Schafsweiden entlang. Nach insgesamt 150km beginne ich, nach einem Übernachtungsplatz umzuschauen und keine zwei Minuten später sehe ich einen offiziellen Stellplatz direkt am Meer mit super Aussicht. Also schlagen wir hier unser Nachtlager auf, obwohl wir eigentlich heute wieder frei Stehen wollten. Hier ist es aber genauso schön…

Diese Strecke zwischen Isle of Sky – Corstan Gave – Ullapool – Scourie, wo wir jetzt sind, ist unbedingt zu empfehlen. Und so wie es aussieht weiter bis Thurso wird es genauso schön bleiben. Es ist ähnlich wie Nordnorwegen, nur etwas grüner. Auch die Strassen waren überraschen gut, besser wie im Süden von Schottland!

Übernachtung

Scourie - Scourie Caravan Park****
Stellplatz

direkt am Meer mit toller Aussicht

Koordinaten: 58.351616, -5.156849
letzter Besuch: 9.2016

18.9.2016 - Liebe Anita und Rolf Ganz toll, was ihr erlebt. Die Bilder sind grossartig. Wir sind nach 16 Wochen nun auf der Heimfahrt. Da es heute Morgen noch regnet, habe ich Zeit, endlich wieder einmal euren Blog anzuschauen. Wie immer, sehr interessant. Gute Weiterfahrt, wünscht auch Renate, Michael

- Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter