Headbild
Finnland Supru 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Planung einer Tour

Am Anfang steht ein Gedanke, ein Bild oder ein langer Wunsch: Das Land oder Gegend, die wir bereisen wollen. Momentan steht grad Holland auf der Wunschliste.

Aber mit planen haben wir noch nicht begonnen. Normalerweise gehe ich in etwa so vor:

Zuerst werden mal zwei Wohnmobilforen nach der Gegend durchforstet. Das eine, das Forum von Promobil.de bin ich aktiv dabei, beim zweiten, wohnmobilforum.de schaue ich für Infos hin und wieder mal rein. Allerdings finde ich dort den Umgangston und die Restriktionen nicht immer ideal. An diesen zwei Orten finde ich sehr viele Infos für Wohnmobilreisen im entsprechenden Land, auch viele Sehenswürdigkeiten an den Orten. Danach habe ich schon ungefähr einen Plan, was ich in diesen Gegend sehen möchte.

Der nächste Schritt danach, Stellplätze zu finden. Zuerst im Internet, dann bestelle ich meistens den entsprechenden Womoführer unter http://shop.womo.de/ Dort finde ich sehr viele Tipps für Stellplätze, Touren und Sehenswürdigkeiten.

Danach kaufe ich mir eine Strassenkarte der Gegend, und zwar auf Papier. Ohne die geht es irgendwie nicht. Dort zeichne ich die ungefähre Position der Orte ein, die ich besuchen will. Daraus ergibt sich dann die ungefähre Reiseroute.

Nach dieser Reiseroute durchforste ich nochmals die Foren, ob ich noch irgendwo etwas vergessen habe, wo es noch coole Dinge gibt, Leuchttürme, Aussichtspunkte, schöne Pässe oder sonst irgendwas.

Nachher finde ich mit meinen Apps, ADAC Stellplatzführer, Campingführer und Internetrecherche die Stellplätze. Unbedingt mehrere Quellen benutzen, denn kein Campingführer oder App ist vollständig.

Nun wäre die Reise nach einem ungefähren Zeitplan fertig. Aber das ist natürlich fliessend, denn bis zum Start suche ich weitere Infos, Plätze, Ausweichrouten etc. Klar, ich bin Planungsfreak, aber gut vorbereitet ist es für uns einfach etwas beruhigender, zu reisen.

Und auch während der Reise immer möglichst mit anderen Wohnmobilisten und Einheimischen sprechen, die wissen immer noch irgendwo schöne Plätzchen.

Externe Links

Blog-Suche

Artikel Stichwörter