Headbild
Kinderdijk Holland 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Schuhstrategie

Wer kennt das Problem nicht: mal schnell aus dem Womo in die Garage, was holen. Aber was für Schuhe dafür?

Ich bin ja nicht unbedingt ein Putzfimmel, aber mich nervt es schon, wenn der Boden des Womos nach einer Stunde schon gleich wie der Vorplatz aussieht. Also habe ich mir eine Schuhstrategie entwickelt: Innen trage ich immer meine Hausschuhe (Adiletten schwarz), und die dürfen nie nach draussen, bleiben immer schön drinnen. Die gleichen Adiletten, aber blau, trage ich für draussen. So gibt es keine Verwechslungen, die blauen mit der schmutzigen Sohle für draussen, entweder unter dem Womo oder im Schuhschrank rechts bei der Eingangstüre. Dies klappt ja im Sommer ausgezeichnet, aber im Winter mit ein bisschen Schnee sind die Adiletten für draussen nicht gerade ideal, nach zwei Metern jeweils schon klebender Schnee und nasse Socken. Es musste eine alternative her: Crocs, mit der höheren Sohle und halten besser an den Füssen. Nur habe ich nicht bedacht, dass diese Crocs Lüftungslöcher gegen Fussschweiss haben. Und genau in diese Löcher kommt im Winter auch der Schnee. Höhepunkt im letzten Urlaub mit am Schluss Pflotsch statt Schnee.  Um die 15m zum Wellnessbereich zu absolvieren, musste ich die Winterschuhe anziehen, um nicht mit nassen Socken zurück zu kehren.

Heute habe ich die Crocs ausgemustert und wieder eine neue Alternative gefunden: hundskomune, billige Gartenschuhe vom Grossverteiler. Sind wahrscheinlich Imitate von Crocs, aber sogar an den Löchern haben sie gespart und keine hineingemacht, also perfekt für meine Verwendung.

Wassereinflusshöhe Adiletten:  1cm, Crocs 2cm und Gartenschuhe 5cm. Wenn das keine Verbesserung ist?

Blog-Suche