Headbild
Griechenland 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Schwachstelle bei den Capron-Fahrzeugen

Unsere Garagetür wurde anstandslos ersetzt, mal schauen, ob diese jetzt dicht ist

Bei den Fahrzeugen aus dem Capron-Werk in Sachsen wo die Marken Carado, Sunlight und Orangecamp hergestellt werden, gibt es einen grossen Schwachpunkt. Na gut, gross ist übertrieben, aber es gibt einen Schwachpunkt: und zwar kann die hintere Garage-Türe der Fahrzeuge feucht werden und aufquellen. Und das ist nicht eine Montagstüre, der Defekt ist schon relativ verbreitet. Diese Schwachstelle ist zwar nicht wirklich schlimm, denn betroffen ist wirklich nur die Garage-Türe und nicht der Aufbau selber.

Das Problem: rund um die Tür ist ein eisener Beschlag (oder Alu?) der die ganze Tür auf der Stirnseite umfasst. Und dieser Beschlag ist vielfach nicht ganz wasserdicht montiert. Steht nun das Wasser unten zwischen Tür und Angel, kann es in die Tür eindringen, wird hochgesogen und bleibt feucht. Oder auch bei Regen oberen Rand der Tür nach unten fliessen. Irgendwann quillt es unten dann etwas auf. Die Leute vom Werk wissen dies und darum ist dann die Garantieabwicklung auch ziemlich einfach. Wenn sich bei der jährlichen Dichtigkeitsprüfung herausstellt, dass die Garagetür unten feucht ist, wird sie anstandslos ersetzt. Also, wenn man bei der Dichtigkeitsprüfung dabei ist, unbedingt schauen, dass unten innen an der Garatüre genau kontrolliert wird. Selber sieht man es, wenn unten an der Tür die weisse Metallschiene oben leicht rostet. Na gut, die Lieferzeit für eine neue Tür war mit zwei Monaten nicht unbedingt sehr kurz, aber da es ja nicht eilt und auch nichts schlimmeres passieren kann, ist das nicht weiter tragisch.

Vorgestern war ich nun mit dem Womo beim Händler und die Türe wurde ausgewechselt. Die Schlösser werden bei der alten Tür herausgenommen und bei der neuen wieder montiert, so dass man weiterhin den gleichen Schlüssel brauchen kann. Auch die Folierung wurde bei mir sehr genau aufgetragen und die neue Tür sieht nun wieder perfekt aus.

Bei mir ging es übrigens zwei Jahre bei der Dichtigkeitskontrolle alles gut und im dritten Jahr wurde dann das mit der Tür festgestellt.

Blog-Suche

Artikel Stichwörter