Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Super-Gau - Loch im Dach

Mist, wir haben ein kaputtes Dachfenster und zwei Löcher im Dach. Der Fönsturm hat einen Ziegel auf unser Womodach geschleudert

das wünsch ich niemandem

Schöne Kacke, beim Fönsturm hat es in unserem Dorf um die 100 beschädigte Dächer gegeben, wo es Ziegel herunter geweht hat. Unser Dach war auch betroffen, aber nur mit genau einem einzigen Dachziegel. Aber anscheinend ist dieser Dachziegel genau am Rand von unserem Dachfenster auf dem Wohnmobil gelandet, hat dort das Fenster und das Dach zerstört und wurde dann einen Meter weiter geschleudert und schlug dort noch ein zweites Loch in das Womodach, bevor er dann rund drei Meter weg vom Womo auf dem Asphalt gelandet ist. Wie wenn das natürlich nicht schlimm genug war, beginnt es wie immer nach dem Fönsturm zu regnen und nicht gerade wenig. Konsequenz: Heute bei der Besichtigung unseres Womos (im Dunkeln gestern beim ersten Kontrollgang sah ich weder die Beschädigung noch sonst irgend etwas aussergewöhnliches) ist unser ganzes Hubbett triefend nass. Mich traf fast der Schock.

Also so schnell wie möglich die Löcher im Regen abdichten. Gar nicht so einfach, denn Klebeband hält auf einem nassen Dach überhaupt nicht, dann so schnell wie möglich ab zu unserem Händler, der einen grossen Unterstand hat, und wir das Womo dort im trockenen abstellen können. Von unterwegs der Versicherung anrufen und den Schaden melden.

Beruhigt war ich erst wieder, als wir beim Händler ankamen, unser Knutschi im trockenen hatten und der Schaden nicht so gross ist, wie auf der Fahrt befürchtet. Es gibt ein neues Dachfenster und die zwei Löcher im Dach seien ohne Probleme gut abzudichten. Im Innern war praktisch auch nur die Matratze vom Hubbett triefend nass, sie hat wohl alle eindringende Feuchtigkeit aufgesogen. Jetzt ist die in der Garage am Trocknen und die Heizung läuft in unserem Womo.

Was schlecht ist: wenn wir Glück haben, können wir unser Womo vor Weihnachten repariert wieder holen, ist also nix momentan mit Winterausflügen oder so.

Aber eines muss ich auch sagen: Ich bin sehr zufrieden mit der Versicherung und auch mit meinem Händler. Mit der Versicherung, weil ich bei Abschluss gut beraten wurde (campingversicherung.ch) und darum auch keine Angst haben musste, dass der Schaden nicht gedeckt ist. Auch mit meinem Händler (womoverkauf.ch) bin ich sehr zufrieden, hat er doch gleich Platz in seinem Unterstand gemacht und mir auch die Angst genommen, dass es doch nicht so schlimm ist, wie ursprünglich befürchtet.

Aber es ist schon ein scheiss Gefühl, wenn man Löcher im Womodach hat….

12.12.2017 - So ein Pech! Muss dieser blöde Dachziegel ausgerechnet auf dem Knutschi landen. Erfreulich aber, wenn dann die Versicherung und der Händler so gut reagieren. Ich vermute, dass ihr wieder über das Carport-Projekt nachdenken werdet. Es grüsst euch mitfühlend ganz herzlich -

- Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter