Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Stromproblem Landstrom 220v behoben

Wenn unser Knutschi an Landstrom hing, gingen innen die Steckdosen doch nicht.

Reperaturversuch unterwegs

Heute hatte ich endlich mal Zeit, diesem Problem auf den Grund zu gehen. Während unserer Schottlandreise hatten wir folgendes Phänomen: Sobald wir unser Knutschi an Landstrom eingesteckt hatten, reagierte weder der Kühlschrank darauf noch hatten die 220V-Steckdosen Strom. Auch die Batterien luden nicht. Die Kontrolldiode beim Überwachungspanel leuchtete aber auf Landstrom.

Alles sehr seltsam, aber schlussendlich ganz einfach. Unterwegs war ja klar, dass wir es an verschiedenen Steckdosen probierten und auch an den Sicherungen herumschraubten. Wir kamen aber nicht auf die Idee, es mal mit einem anderen Kabel zu probieren. Der blaue, weibliche Euro-Stecker der Kabelrolle, dort wo wir ihn an das Wohnmobil stecken, hatte innen etwas Rost angesetzt, dadurch war der Kontakt nicht mehr einwandfrei. Und statt 220 V kamen etwa 40 Volt an, genau so viel, dass die Landstromdiode leuchtete und uns weissmachte, dass Landstrom innerhalb unseres Wohnmobils ankommt.

Also, als erstes eine andere Steckdose auf dem Campingplatz, dann ein anderes Kabel ausprobieren probieren und als drittes ein kleines Strommessgerät mitführen. So eins habe ich mir jetzt zugetan, denn damit hätte das Problem viel schneller lokalisiert werden können. Und da es nicht mal 20 € kostet und auch fast nichts wiegt, wird es uns ab jetzt auf unseren Reisen begleiten.

Blog-Suche

Artikel Stichwörter