Headbild
Hammerfest Norwegen 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Top Irish Ferries

Auch wenn wir es nicht für möglich hielten, wir werden nochmals positiv überrascht.

Die 180km auf irischen Autobahnen, die wir heute noch bis in den Hafen von Dublin fahren durften, gingen auch noch problemlos vorbei. Das Check-In am Hafen war innerhalb weniger Miuten gemacht und dann war in unserem Knutschi warten angesagt.

Um 13:30 Uhr waren wir dort und gemäss Fahrplan legt die Fähre um 16 Uhr ab. Um 15:50 Uhr können wir endlich unseren Motor starten und wir sind fest überzeugt, dass die Fähre so mindestens eine Stunde Verspätung hat. Aber falsch gedacht, wieder einmal sind wir das allerletzte Fahrzeug, das in den grossen Bauch fährt und die Laderampe wird schon hochgefahren, bevor wir überhaupt stehen. Und ich sage euch, auf die Minute pünktlich legt das Schiff ab, bevor wir überhaupt die Kabine erreicht haben.

wiedermal als allerletzte auf dem Schiff

Und was für eine Kabine! Wir buchen ja immer eine Suite oder das beste mögliche, damit Anita es bei ihrer Seekrankheit etwas besser geht wie in einer engen Kabine ohne Fenster. Und was wir dann an Zimmer bekommen, hätten wir nun echt nicht gedacht. Riesig viel Platz, mit Sofa, Dusche mit Glasduschtrennwand und das Fenster nach aussen ist sogar blitzeblank. Noch nie hatten wir so ein sauberes Fenster auf einer Fähre.

unser Buffet in der Kabine

Dann kommt der Stuart, (Matrose, oder wie sagt man dem auf einem Schiff?) erklärt uns die Minibar, sogar eine Kaffeemaschine haben wir im Zimmer und sagt, dass wir dies alles gratis brauchen dürfen. Sogar die Whisky Geschenkpackung auf dem Tisch inklusive zweier Glasgläser dürfen wir alles nach Hause nehmen. Dann bekommen wir einen Code für die Club-Lounge, wo wir Sandwiches und andere Kleinigkeiten zu essen finden, einen Code für WiFi und können die Reservierung für das Frühstück aufgeben. Wir können es kaum fassen! Wenn ich da die Leistungen zwischen der Fähre nach Marokko und hier vergleiche für praktisch den gleichen Aufpreis, hat sich mehr wie gelohnt. Und da wir unseren Hochzeitstag feiern, wenn wir nach Hause kommen, buchen wir diesen Aufpreis einfach unter diesem Event ab und feiern schon mal hier.

unsere Fähre W.B. Yeats

Auch der anschliessende Rundgang auf der Fähre bestätigt, dass dies bisher die beste Fähre ist, die wir bei unseren vielen Fahrten je benutzt haben. Nichts zu meckern und noch eine Klasse besser wie die Fähren nach Skandinavien.

So, nun muss ich aufhören zu schreiben, sonst habe ich zu wenig Zeit, die Minibar auszutrinken, Anita hat da schon mal begonnen. Und ein Clubsandwich müssen wir ja auch noch holen. Und die bereitgelegten Bademäntel habe ich auch noch nicht probiert…

uns geht es gut


29.5.2019 - Eine gutes nach Hause kommen und liebe Grüße aus Sizilien

Richard


29.5.2019 - Guati Überfahrt

Anna-Töna und Mathias


29.5.2019 - Vielen herzlichen Dank für den tollen Reisebericht. Er macht richtig Lust auf Irland und ich als Zweiflerin, was die Breite der Straßen angeht, bin fast schon davon überzegt, dass wir uns auch mal mit dem Wohnmobil und nicht nur mit PKW und Zelt dorthin wagen können. Euch weiterhin gute Fahrt und spannende Erlebnisse.

- Bianka


29.5.2019 - Danke für die tollen Berichte. - Habe euch laufend verfolgt, auch wenn wir selbst gerade unterwegs sind. - Gute Heimkehr und Glückwunsch zum Hochzeitstag. - Wir hatten gestern unserem 54. - Liebe Grüsse -

- Michael und Renate


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche