Headbild
Quirange Schottland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Tote Insekten entfernen

Ich habe meine Front von Insektenleichen und Blutspuren entfernt, ging schneller wie befürchtet.

Nach den Ausfahrten über das lange Wochenende kleben nun sicher hunderte von Mücken und Fliegen an der Frontseite des Womos. Ok, ich gebe es ja zu, wir waren nirgends in den letzten Tagen aber alle anderen! Und ich bin echt neidisch, tolles Wetter und sicher ganz schöne Stellplätze. Und ich sitze zu Hause, weiss, dass alle anderen unterwegs sind und studiere rum, was ich mit unserem Knutschi anfangen kann.

Es fällt mir eigentlich nichts ein, ausser die Arbeit, die schon lange in meinem Hinterkopf abgelegt ist, ich aber immer wieder nach hinten schiebe. Unser Knutschi ist von der Fahrt nach Tschechien total mit Mückenleichen übersäht. Es wäre schon nicht schlecht, diese zu entfernen, bevor sie die Sonne so richtig einbrennt. Aber die Arbeit ist nicht unbedingt die, die ich gerne mache. Wie stelle ich das an, ohne enorm viel Zeit zu brauchen?

Schritt eins, Womo in den Schatten stellen und mit dem Wasserschlauch abspritzen. Fünf Minuten warten und nochmals abspritzen, so dass die klebenden Insekten eingeweicht sind. Nach einem Regen müsste man nicht mal abspritzen, aber es regnet jetzt eben nicht. Danach fülle ich einen Eimer mit heissem Wasser, Spülmittel und mit dem Schwamm wird mal die gesamte Front gründlich gewaschen. Das geht ja viel besser wie erwartet, die Leichen gehen alle schnell ab und ohne gross zu ribbeln. Nochmals mit Wasser abspritzen und die Leichen sind alle weg. Aber jetzt sieht mal all die eingebrannten Blutflecken von den Insektenstreifschüssen und den nun abgewaschenen Insektenleichen. Für ein Rechtsmediziner ein schönes Tummelfeld um Insekten-DNA zu gewinnen, für einen Womofahrer aber eher der Graus. Nach einiger Zeit habe ich die Blutflecken auf der Motorhaube weg, aber auf dem GFK-Aufbau über dem Fahrerhaus beisse ich auf Granit, oder besser gesagt, auf GFK. Da geht nun gar nichts mehr. Was nun?

Ich hole die Reinigungspaste von Dr. Keddo, nehme etwas auf den Schwamm und starte den nächsten Versuch. Ups, das geht ja besser wie gedacht. Auf meinem Versuchsstück von 30x30cm ist ziemlich schnell alles strahlend weiss, keine rötlichen oder gelblichen Flecken mehr. Das hebt die Moral und so bin ich mit ganzen Eifer dabei, mit dieser Paste geht es einfacher wie gedacht. Wegribbeln, mit Wasser nachspülen, nochmals die nicht gesehen Flacken nachbehandeln, wieder mit Wasser nach wischen. Nach nicht mal 30 Minuten ist meine ganze GFK-Front strahlend weiss, ohne den kleinsten Farbflecken. Ich bin richtig stolz auf mich selber und die schneeweisse GFK-Front. Ging besser, wie erwartet.

Aber es müsste ja auch irgendwie noch schneller mit noch weniger Aufwand gehen. Wer hat da den ultimativen Tipp? Nasses Zeitungspapier hat mir nicht so geholfen, wie überall erzählt wird, dann wird dort noch beschrieben, Damenstrümpfe als Schwamm zu verwenden oder Rasierschaum als Reinigungsmittel. Wie macht ihr das?

2.6.2017 - Hallo Rolf Zum Reinigen der Insekten eignet sich auch ein Mikrofasertuch. Mit dem Tuch, nur mit Wasser einweichen und nachher (event. mit einem 2.trockenen Tuch) abwischen, geht schnell und ohne grossen Aufwand, auch für die Frontscheibe geeignet. Gruss Dominic

Dominic Senn


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche