Headbild
Grotte Bue Marino Sardinien 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Trenntoilette zum Dritten

Nun habe ich schon drei Trenntoiletten in Wohnmobile eingebaut und alle wurden toll.

WC weggedreht

Fall Nummer 1 war unser eigener Einbau. Da war ich ganze drei Tage am Arbeiten, bis ich zufrieden war. Allerdings fand ich dazumal, dass es ziemlich perfekt wurde und hatte eine riesen Freude.

Nr. 2 war das Womo von Roland, gleiches Modell Womo und auch die gleiche Toilette von Tomtur. Da ich die gleiche Arbeit schon mal gemacht hatte, war es innerhalb eines Tages fixfertig und erst noch schöner wie bei unserem Womo. Was Erfahrung alles ausmacht! Nach jener Arbeit war ich richtig stolz und zufrieden und Roland hat eine riesen Freude an dieser tollen Toilette.

WC in Position

Fall Nummer 3 ist nun viel komplizierter. This und ich bauten in einen Kastenwagen, Challenger V 217 Exclusive, eine Trenntoilette von Air Head ein. Diese Toilette ist ein wenig kleiner und bei den engen Verhältnissen im Bad des Kastenwagens die einzige Möglichkeit. Und weil alles so eng ist und man ja auch bequem sitzen sollte, entschieden wir uns, einen Drehmechanismus einzubauen. Allerdings mussten wir zuerst die alte Toilette demontieren, damit wir sahen, wie es unter der Toilette aussah.

Unterboden

Es hatte dort super Platz um 5cm dicke Holzleisten anzuschrauben und einen stabilen Unterboden zu machen. Dann montierten wir eine wasserunempfindliche Hartplatte darauf und dichteten sie zur Duschwanne hin ab. Das WC montierten wir ebenfalls auf so eine Platte und suchten danach mit einer Kartonschablone den richtigen Drehpunkt. Dort in den neu erstellten Unterboden ein Loch 5cm tief bohren, so dass es nicht durch das gesamte Fahrzeug geht. Dann stiessen wir ein auf die richtige Länge abgeschnittenes Metallrohr satt in das Loch und hatten so eine perfekte Hülse für einen Stift.

drehbare Platte

Für diesen Stift drückten wir eine passende Flachkopfschraube durch die Platte, wo das WC montiert ist und schnitten dort das Gewinde ab. Und schon hatten wir den Drehmechanismus: die zwei Platten drehen sich jetzt übereinander ohne Spiel dazwischen.

Der Ausgang des Lüftungsschlauches führten wir durch die ehemalige WC-Klappe nach aussen. Das Geniale daran: wir montierten ein Stück Rohr an der neuen Zwischenwand, das bis zur Klappe reicht. So kann man die Klappe öffnen und schliessen, ohne dass Schlauch im Weg ist und bewegt werden muss.

WC-Klappe

Ich werde glaub zum Spezialisten für Trenntoiletten-Einbau…

12.3.2019 - Bin beeindruckt von deinem Drehmechanismus! - Besonders gefällt mir auch deine Lösung mit dem Rohr und der WC-Klappe. Da hätte ich mal drauf kommen sollen, als ich unsere AirHead eingebaut habe...ich habe noch „klassisch“ gebohrt.

- Christian


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen