Headbild
Nordkapp 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Umweltplakette in Frankreich

Ab jetzt wird auch in Frankreich gebüsst, wer ohne Plakette in eine Umweltzone hineinfährt.

Anfang Juli 2016 wurde in Frankreich die Umwelt- oder Feinstaub-Plakette Crit'Air (oder auch Luftqualitätszertifikat) und die dazugehörigen Umweltzonen, zunächst in Paris und Grenoble, eingeführt. Das Ziel ist es, die Emissionen und die atmosphärischen Verschmutzungen zu reduzieren.

Diese Umweltzonen umfassen hauptsächlich Städte bzw. Ballungsgebiete mit erhöhten Feinstaubwerten. Hierfür werden die Fahrzeuge in Kategorien eingeteilt und erhalten eine entsprechende Feinstaubplakette. Nach und nach soll dann nur noch Fahrzeugen bestimmter Kategorien die Einfahrt in die Umweltzonen gestattet sein. Es gibt bisher nur Umweltzonen in Paris, Lyon und rund um Grenoble. Geplant sind Umweltzonen für Lille und für Strasbourg (Herbst 2017). Für alle anderen Städte wird momentan KEINE Vignette benötigt.

Die Bussen betragen für leichte Womos 68€ und für schwerere 135€.

Es gibt verschiedene Kategorien. Diesel-Wohnmobile bis 3.5 t ab Erstzulassung ab 1.1.2011 und Abgasnorm Euro 5 oder Euro 6 fallen unter die Kategorie 2. Wohnmobile über 3.5 t mit Euro 5 gehören zur Kategorie 3.

Die Bestellung geht recht einfach und ist mit knapp 5€ günstig.

Bestellung: https://www.certificat-air.gouv.fr/fr/demande 

  1. Bild mit den vielen Flaggen wählen
  2. Danach unten die beiden Kästchen aktivieren und auf Suivant klicken
  3. +Ajouter un véhicle anwählen, um ein Fahrzeug zu erfassen
  4. Formular ausfüllen und unten den Fahrzeugausweis als Bild oder PDF hochladen (die Datei darf höchsten ein halbes MB gross sein)
  5. Bin kein Roboter ankreuzen und auf Suivant
  6. Adresse und Namen eingeben
  7. Bezahlen mittels Kreditkarte (4.80€)
  8. Warten, bis die Vignette im Briefkasten ist.

Nachtrag: schon 6 Tage später habe ich die Umweltplakette im Briefkasten, zz (ziemlich zügig)

Update Feb. 2018: Inzwischen ist die Bestellwebseite auch auf Deutsch verfügbar. Und teurer ist es auch noch nicht geworden.

Externe Links

4.4.2017 - Hab das vor ein paar Wochen gemacht. Hat alles perfekt geklappt und ein paar Tage später gabs Post aus Frankreich. Die versenden also nicht nur Bussbescheide. hihi

- Janine


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter