Headbild
Downhill Demesne Nordirland 2019
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Vorbereitung ist alles

Aber sind wir das?

In aller Herrgotsfrühe sitze ich im Wohnmobil, schaue auf unser Chaos wo überall Visitenkarten und Notizen herumliegen, der Regen auf das Womodach prasselt und ich kaum aus den Augen sehe. Die Messe in Bern ist vorbei, es stehen nur noch wenige Womos auf dem Platz. Und wir wollen Nach Spanien? Keine Zeit, um irgend eine Grobplanung zu machen, keine Zeit, um uns mit Spanien und Portugal zu befassen. Kommt das gut? Ja, das kommt gut, dass muss gut kommen. Bisher kam ja jede Reise gut, aber so wenig vorbereitet waren wir noch nie.

Der Suisse Caravan Salon war gut, sehr gut sogar. Sehr viele Besucher, sehr viel Interesse und unser Stand von Wohnmobilland Schweiz war sehr erfolgreich. Sehr gute Helfer, viele Neumitglieder und immer ein grosser Andrang. In den nächsten Tagen wird es sich zeigen, wie viele Neumitglieder wir gewinnen konnten, es sind sicher über 100, aber das wird dann Jörg heruasfinden und mir mitteilen. Ich war jeweils viel unterwegs, sprach mit Händlern, Organisatoren, Partnern, zukünftigen Partnern, Neu- und Altmitgliedern, hielt Vorträge über Wohnmobilland Schweiz und sog viele News auf. Schaute einen Concorde auf LKW-Basis an, der mich begeisterte, aber mit 450'000 doch nicht ganz ins Budget passt.

Jetzt gilt es alles etwas einzuordnen, zu sortieren und uns zu erholen und zukünftige Strategien zu entwickeln.

Aber die Vorbereitung für Spanien kam eindeutig zu kurz. Wo sollen wir hin? Wie weit fahren wir? Nicht mal dies wissen wir.

Jetzt während dem Schreiben schält sich das heutige Ziel langsam heraus. Ich will unbedingt mal das Viadukt von Millau sehen, Wie weit ist das weg von Bern? Könnten wir das heute schaffen? Aber dafür müssten wir durch Lyon fahren, war da nicht mal was mit der französischen Umweltplakette? Brauchen wir die? Aber die haben wir doch irgendwo?

Also beginne ich zu suchen, In meiner Mappe bei den Bedienungsanleitungen finde ich dann noch einiges, sogar einen internationalen Fahrausweis von mir. Und die französische Plakette. Zum Glück habe ich die mal bestellt, damit ich im Blog beschreiben kann, wie das funktioniert. Jetzt kann ich die vierjährige, nigelnagelneue Plakette noch ankleben, damit wir gerüstet sind.

Vorbereitung ist alles!

Externe Links

2.11.2021 - Guati Fahrt, gueti Erholig und chommend gsund zrugg.

Mathias und Anna-Töna


2.11.2021 - Mir wünsche Euch ganz schöni Ferie und beschti Erholig. Liebi Griess vo dr Claudia und em Roger

Roger + Claudia


2.11.2021 - Salü Rolf und Anita...fahred doch statt bis Lyon über Chambery...bi "La Tour du Pin" Richtig Grenoble bis Voiron und noch Valence bis Bollène. Dötte rechts noch Alés. Denn chömed ihr noch Millau über die schöni Brugg. Lohnt sich au en Abstecher is Tal abe, wo de höchschti Pfiler stoht. Hätt au es Lokal mit Infos über de Bau vo dere Brugg...lohnt sich. Viel Vergnüege eu Beide... Grüessli us Märwil

Thoberman


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen