Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Warntafel und Fahrradträger

Warntafel ist in Italien auch bei leerem Fahrradträger Pflicht.

zählt so übrigens nicht, die Tafel wird zum Teil verdeckt

Morgen geht es ab nach Irland, juhuii! Höchste Zeit also, dass ich mich um die Verkehrsvorschriften in den von uns durchfahrenden Ländern informiere. Wir werden Österreich, Deutschland, Luxemburg, Belgien, Holland, England und Irland durchfahren.

Da wir die Fahrräder mitnehmen, informiere ich mich zuerst, ob ich eine Warntafel montieren muss. Das lasse ich wenn möglich weg, ist einfach mühsam diese jedes Mal wieder montieren zu müssen.

Hier stosse ich auf die erste Überraschung: Dass diese Tafeln in Italien und Spanien Pflicht sind, ist mir klar. In Spanien ist übrigens eine Tafel mit schwarzer Umrandung richtig, in Italien braucht man diese schwarze Umrandung nicht, dafür 5 rote und vier weisse Streifen... Aber, in Italien muss alles mit dieser Tafel gekennzeichnet sein, das über die im Fahrzeugausweis angegebene Länge hinausragt. Das heisst übrigens, auch der leere Fahrradträger muss mit der Tafel gekennzeichnet sein! Wenn man das Gesetzt richtig interpretiert, müsste das in Spanien auch so sein. Also wer nach Italien ohne Fahrräder vereisen will, montiert den Ständer vorher besser ab (kleine Anleitung). In Frankreich ist die Warntafel erst ab einem Meter Überhang notwendig.

Bei allen von uns geplanten Ländern ist diese Warntafel nicht obligatorisch. Allerdings müssen wir für Frankreich ein Satz Ersatzbirnen für den Fiat Ducato mitnehmen, dazu in den meistens Ländern obligatorisch: Pannendreieck, zwei Warnwesten und eine nicht abgelaufene Notfallapotheke mit Verbandsmaterial.

In England gibt es keinen Rechtsvortritt, pardon, Linksvortritt. Wenn nicht signalisiert ist, müssen sich die Autofahrer irgendwie verständigen. Auch ist das Blinker setzen in einem Kreisel etwas anders. Wer die nächstliegende Ausfahrt benutzt, blinkt durchgängig ab der Einfahrt links, wer den Kreisel bei der zweiten Abfahrt verlässt, blinkt erst bei der Abfahrt links. Wer die dritte Ausfahrt wählt, blinkt während des Kreiselns auf der Innenspur durchgängig rechts und setzt beim Verlassen den linken Blinker.

In allen Ländern halte ich mich an die vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten, vor allem in der Schweiz und Frankreich, denn dort wird es teuer, nicht ganz so streng muss ich in Deutschland aufpassen, dort sind diese Übertretungen ein wahres Schnäppchen.

Innerorts, 60 statt 50km/h

  • 15 € Deutschland
  • 120 CHF Schweiz
  • 30 € Österreich
  • 50 € Belgien
  • 90 € Frankreich

In Irland wird seit 2005 übrigens metrisch gemessen, in Nordirland und England ist das Masssystem noch immer angloamerikanisch.

Interessant ist übrigens in Irland das Schild Sackgasse



2.5.2019 - danke für den super artikel. kleine ergänzung: kennzeichnung ladungsüberhang (z.b.fahrradträger) deutschland: bei mehr als 1,50m pflicht warnwesten frankreich: pflicht für jeden fahrzeuginsassen (auch die kinder)

trudchen


24.6.2019 - Das ist ein sehr hilfreicher Artikel! Ich bin ein blutiger Anfänger und unser Wohnmobil haben wir erst ein halbes Jahr ca. Dieses Jahr wollen wir ihn das erste Mal richtig benutzen und nach Spanien düsen. Da im Moment gar keine Warntafeln für den Gepäckträger dran sind wollte ich mich erst mal im Internet informieren. Ich bin dabei bei der Seite gelandet: https://www.witte-group.de/produkte/warntafeln/ wo hast du die Warntafeln gekauft? Ich hoffe es macht keine großen Probleme so eine Warntafel bei unserem anzubringen. Kann man die auch einfach mit Kabelbinder befestigen? Wünsche dir noch einen schönen Urlaub LG Felix

Felix S.


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche