Headbild
Finnland 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Weihnachtsgeschenk zu früh ausgepackt

Der Pöstler brachte ein riesen Paket und ich machte mich ans auspacken

Blöd nur, dass ich erst danach gemerkt habe, dass dies eigentlich das Weihnachtsgeschenk meiner Holden Kunigunde für mich wäre. Aber wieder einpacken ging ja gar nicht, denn es war so ein wahnsinnig irrwitzig gutes Ding, dass man das einfach nicht in einer Schachtel warten lassen kann. Danke an alle Leser, die einen meiner letzten Blogeinträge an Anita weitergeleitet haben. Denn es war tatsächlich so ein fliegender Fotoapparat im Packet! Wow! Und dann was für einer, genau den, den ich mir heimlich (oder unheimlich) wünschte: die DJI Phantom 3 Advanced. Der Wahnsinn!

Und weil das Geschenkt schon mal ausgepackt war, musste ich sie natürlich gleich ausprobieren. Akkus aufladen, Betriebsanleitung lesen und los auf ein freies Feld.

Ich bin sprachlos und kann gar nichts mehr sagen, einfach genial! Sehr einfach zu fliegen, sensationelle Videos und super Fotos, dies sogar im RAW-Format. Als Hobbyfotograf bin ich total begeistert!

Ich muss zugegeben, dass das Packet schon vor einigen Tagen ausgepackt wurde und ich inzwischen unsere zwischenzeitlich tolle Winterlandschaft grad ausgenützt habe (Der Schnee ist aber schon wieder weg).  Und da habe ich mich auch mal noch mit den Videos versucht.

Bis jetzt interressierte mich das Video-Filmen nicht, mit dieser Drohne ändert sich aber nun ALLES.

Allerdings muss ich auch noch sagen, dass schon noch etwas Verantwortung zum Fliegen mit Drohnen gehört, auch gibt es noch einige gesetzliche Vorschriften. Ich musste in meine Privathaftpflichtversicherung einen Zusatz für ferngesteuerte Fluggeräte zwischen 1 und 30 kg integrieren, dazu muss selbstverständlich eine Bewilligung der gefilmten oder fotografierten Personen eingeholt werden, sofern sie erkennbar sind. Auch sollten private Grundstücke nicht überflogen werden, obwohl es nicht verboten ist. Aber ich will ja nicht den schlechten Ruf von Drohnen noch verstärken. Über Menschenansammlungen darf ich auch nicht fliegen, da zu gefährlich und es muss jederzeit Sichtkontakt zur Drohne bestehen, damit man sofort eingreifen könnte. Die Drohne würde technisch autonom bis ca. 2km Distanz fliegen, aber das ist eben verboten, da ich sie dann sowiso nicht mehr sehe.

Die Drohne kommt übrigens automatisch an den Startpunkt zurück, wenn der Kontakt zur Fernsteuerung abbricht oder der Akku zu Ende geht. Es gibt auch einen Knopf für automatisches starten und einen für automatische Rückkehr, ist allerdings doch eher für Anfänger und nicht für einen Experten wie mich…

Ach ja, meiner Holden habe ich schon tausendmal gedankt und ich habe seit Tagen keine schlechte Laune mehr…

21.12.2016 - Wow! Meinen herzlichen Glückwunsch, Rolf, und super viel Spaß mit dem neuen Spielzeug! Auf meines muss ich wohl noch ein paar Wochen warten, aber ich freue mich, genau wie du, schon auf die kommende WoMo-Saison, zu der diese "fliegenden Kisten" perfekt passen werden! Ich hoffe, du hast ein ähnlich tolles Geschenk für Anita... ;-) Gruß Wolfgang

- Wolfgang


21.12.2016 - Hallo Rolf, gratuliere!!!!!!!!!! Auch eine Burg von Marco Fuchs und mir: https://youtu.be/_sO1Izenkm8 Viele Grüsse: Hansruedi

- Hansruedi


22.12.2016 - Gratuliere Rolf! Das ist ja ein super Teil und man merkt, dass du irre Freude hast. Auch das erste Video erscheint mir schon perfekt. Du hast echt Talent. Aber nicht, dass du auch noch abhebst. Gruss,

Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche