Headbild
Donegal Irland 2019
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Weinfest in der Mainschlaufe

Wir sehen eine echte Prinzessin

Mainschlaufe bei Volkach

Gestern Abend gab es vor unserem Womo noch einen Schiffsstau, drei Frachtschiffe und das 135m lange Flusskreuzfahrtschiff Amaprima balgten sich, wer zuerst auf die 500m entfernte Schleuse fahren darf. War noch interessant anzuschauen direkt vom Womo aus. Und weil es irgendwie doch spannend war, entschlossen wir uns, dass wir hier in Wipfeld noch einen Tag verlängern. Wo könnten wir es denn schöner haben?

Zudem beginnt heute im 12km entfernten Nordheim das dreitägige Weinfest, ein Grund, mit den Rädern hinzufahren. Wir fahren dem Main entlang abwärts, zu Beginn rechts, danach links. Wir geniessen die Fahrt bis wir in Volkach im Zentrum hängenbleiben und uns mal stärken. Schliesslich sind wir ohne Batterie unterwegs und müssen alles nur mit Muskelkraft abstrampeln, nicht so wie viele andere.

Nachdem wir dann wieder weiterfahren, fahren wir den Berg hoch in die Weinberge, um einen gesamthaften Blick über die Mainschlaufe bei Volkach zu haben. Nach dem Foto fahren wir rasant hinunter zu einer weiteren Fähre, die uns nach Nordheim hinüber bringt. Hier herrscht ein emsiges Treiben, Markstände, ein super grosse Festwirtschaft, Leute, Musik und alles was dazugehört. Wir suchen uns einen Platz, holen eine Currywurst und kommen grad richtig für die Ansprachen des Tourismusdirektors, der Frau Bürgermeisterin und der Weinprinzessin. Selbstverständlich alles musikalisch umrahmt von der ortsansässigen Blasmusik.

Die Weinprinzessin ist hier eine ziemliche Prominenz und allen bekannt. Sie nimmt nicht weit von uns Platz und so können wir sagen, dass wir mal in der Nähe einer richtigen Prinzessin sassen. Ob es auch eine Weinkönigin gibt, können wir momentan aber nicht herausfinden. Sonstige Könige hat es hier aber genug, den in Deutschland ist heute Vatertag und da sind einige Gruppen Männer ohne Frauen unterwegs, die es nachmittags schon arg lustig haben…

Unter den Bäumen gelegen halten wir es ziemlich gut aus, holen nochmals Getränke und machen uns dann gesättigt wieder auf die Fähre auf die andere Main-Seite. Danach geht es ziemlich steil den Berg hoch und hinten wieder runter, so können wir doch viele Kilometer sparen, da wir die Mainschlaufe nicht entlangfahren müssen. Mit Rückenwind geht es flach und rasant die letzten 6km zum Wohnmobil zurück.

Es ist eine wunderschöne Gegend, in jedem Dorf sehen wir einen top gelegenen Wohnmobilstellplatz, einfach ein Traum. Sogar das Wetter spielt mit und wird je länger unsere Fahrt dauert, je schöner.

In unserem Knutschi zurück gibt es dann ein feines Vesperplättchen und wir geniessen draussen die Sonne mit Sich auf den Main. Hin und wieder fährt ein grosser Frachter vor unsere Nase durch und muss wieder tüchtig auf die Bremse stehen, bis die Schleuse in seine Richtung frei wird.

Übernachtung

Wipfeld - Follinaplatz*****
Stellplatz

direkt am Main

Koordinaten: 49.91904738400894,10.179127733552813
letzter Besuch: 5.2022