Headbild
Balderschwang Deutschland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Wir planen einen Womounterstand

Aber es tun sich Fragen über Fragen auf

Es wäre ja so einfach, einen Unterstand für unser Wohnmobil zu bauen, denn Platz hätten wir ja. Aber dort beginnt es ja schon damit. Wo sollen wir den Womoplatz bauen? Nimmt er da nicht zuviel Land weg, stört er da zu fest, stiehlt er uns die Abendsonne? Diese Fragen zu klären, war noch relativ einfach, fuhren wir doch einfach mit dem Womo beim Nachbarn über den Rasen und stellten unser Womo auf den vorgesehen Platz in unserer Wiese. Sieht ja schon noch gross aus! Und irgendwie reut mich nun plötzlich das Land.

Ok, wenn wir diesen Womoplatz nun machen und der Standort geklärt ist, halten wir überall die vorgeschriebenen Grenzabstände ein? Die Gemeindeverordnung ist nicht wirklich so beschrieben, dass ich beim Lesen es sofort schnell. Auch nach dem dritten Mal lesen bin ich noch nicht schlauer. Also Plan anfertigen und die Gemeinde fragen. Natürlich können sie mir nicht sofort Auskunft geben und müssen auch noch Abklärungen treffen.

Wieviel Platz brauchen wir rund ums Wohnmobil, falls wir später mal Wände anbauen werden? Sollen wir gleichzeitig noch einen trockenen Platz für unsere Fahrräder einplanen?

Einen Bodenablauf für das Grauwasser will ich unbedingt, auch eine Steckdose mit Strom brauche ich in der Nähe und ein Wasseranschluss wäre auch nicht schlecht. Ist alles zu realisieren. Sogar ein Leerstutzen für die Toilettenkasette wüsste ich schon wie.

Sollen wir zuerst nur den Platz machen und erst später Überdachen? Wenn ja, müsste ja der Platz ein wenig Gefälle haben, so dass der Schnee auf dem Womodach abrutschen könnte, oder mindestens das Schmelzwasser nicht liegen bleiben. Wenn wir aber überdachen, könnte es topf eben sein.

Seit zwei Jahren quäle ich mich mit diesen Fragen herum und komme irgendwie nicht weiter. Und darum steht unser Womo noch immer in der Einfahrt ungeschützt unter freiem Himmel. Geschadet hat es ihm bis jetzt noch nicht.

Das Leben als Womobesitzer ist nicht einfach!

24.7.2016 - Wenn du deinen Einstellplatz so deluxe ausbaust, kannst du ihn in eurer Abwesenheit als Stellplatz vermieten. In 10, 20 Jahren hast du glatt die Baukosten rausgeschlagen. :-)) Also ich hab schon an viel schittereren Orten mit dem Womi übernachtet...

- Flohnmobil


6.8.2016 - Beim Betrachten des Bildes hat sich noch eine Frage aufgetan! Habt ihr die Katze gefragt was sie von euren Plänen hält? Ich finde sie schaut sich das große Ding, das da plötzlich auf IHRER Wiese steht (ja natürlich ihrer Wiese! Katzen gehen immer davon aus, dass alles um sie herum zu ihrem persönlichen Besitz gehört!) , recht kritisch an. ;-)

- AuS-Liebe


18.8.2016 - Wie wäre es denn mit einer Folienhalle SAS mini von Cover All....die kann man im Notfall versetzen......kommt bei uns im September Gruß

Torsten


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche