Headbild
Norwegen 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Wohnmobil-Förderpreis Schweiz

Den gibt es noch nicht, aber wäre doch was, um einen ins Leben zu rufen?

Für alles gibt es Förderpreise, Ehrungen und Auszeichnungen. Warum denn nicht auch für Personen oder Institutionen, die das Womofahren in der Schweiz fördern und unterstützen? Denn so könnte man auch diejenigen Auszeichnen, die wirklich etwas dafür machen. Wie zum Beispiel den mir unbekannten Projektleiter des Kantons Bern, der in drei Autobahnraststätten sorgte, dass es dort gratis Ent- und Versorgung möglichkeiten gibt. Oder der gratis Stellplatz inkl. Strom und allem bei den Flayerwerken in Huttwil? Es gäbe sicher in der Schweiz noch mehr Beispiele für solche Projekte.

Und wer bezahlt diesen Preis? Es müsste ja nicht eine Summe à la Nobelpreis sein, aber sagen wir mal, einen Betrag von 5000.- Für eine Person die ausgezeichnet wird, wäre es doch was. Ich würde mich über einen solchen Betrag freuen. Bezahlen müssten ihn irgendwie die Wohnmobilisten, denn die würden davon ja profitieren. Oder die Händler, denn sie können ja so mehr Fahrzeuge verkaufen. Na, das könnte ja schwierig werden, aber 5000.- für so einen Preis müsste in der Schweiz ja aufzutreiben sein. Oder eine Womozeitschrift könnte diesen Preis auch vergeben.

Die Vergabe könnte dann alljährlich am Suisse Caravan Salon stattfinden, wäre doch eine gute Idee? Und schon hätte man einen kleinen Geldgeber, der einen Teil des Budget beitragen könnte.

Aber wie immer scheitern solche Dinge daran, dass die Wohnmobilisten in der Schweiz nicht organisiert sind und keine Lobby haben, die sich dafür einsetzen. Oder gibt es etwa Schweizer Politiker, die Wohnmobil fahren? Oder andere Prominente?

Oder gründen wir eine Facebookgruppe für so ein anliegen?

5.11.2016 - Die Idee finde ich sehr gut. Eine WoMo-Zeitschrift könnte sich damit profilieren.

Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter