Headbild
Nordlichter Finnland 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Mit dem Wohnmobil über den Grimselpass

Einige Erfahrungen und Tipps für Übernachtungsmöglichkeiten mit dem Wohnmobil am und auf dem Grimselpass.

Südseite

Der 2164m hohe Grimselpass ist einer der wohnmobilfreundlichsten Alpenpässe der Schweiz. Die Strasse ist sehr gut ausgebaut, keine Engstellen und sehr viele Ausweichsmöglichkeitenn, falls man ander Verkehrsteilnehmer passieren lassen will. Allerdings ist das nicht unbedingt nötig, denn der Grimselpass ist heutzutage vor allem für dem Ausflugsverkehr wichtig.

Von Norden führt die Strasse zuerst immer dem Tal in Richtung Süden, um dann je höher man kommt, den Granitfelsen zu folgen. An der ersten grossen Staumauer liegt das Grimselhospitz, was aber noch nicht auf der Passhöhe liegt, aber  die folgenden Kehren sieht ma ja sofort. Auf dem Weg gibt es einige Möglichkeiten, an der Strasse zu übernachten, allerdings empfehlen wir, dies auf der Passhöhe zu machen. Ganz kurz bevor man oben ist, also quasi schon an der Strasse dem Totensee entlang, gibt es rechts einen Parkplatz. Am Ende dieses Parplatzes hat es einen extra Bereich für Wohnmobile, wo man problemlos übernachten kann und auch darf.

Wohnmobilparkplatz

Direkt nach dem Parkplatz fürht eine private Panoramastrasse 6km nach Oberaar. Diese Strasse wird im Einbahnverkehr befahren. Jeweils zur ganzen Stunden darf man nach Oberaar fahren, zurück jeweils zur halben Stunde. Die Fahrt kostet pro Tag 5.- und man darf zuhinterst auf dem Parkplatz übernachten, nicht campieren. Das Oberaargebiet ist ein Naturschutzgebiet und ist mit einem Campingverbot behaftet. Dort liegt auch das Berghaus Oberaar, falls man nicht selber kochen will. Beschränkungen über die Grösse der Fahrzeuge gibt es meines wissens nicht, da Einbahnverkehr gefahren wird, hat man die gesamte Strassenbreite. Mit unserem 7.5m Womo hatten wir keinerlei Probleme und es geht auch noch ein grosses Stück breiter und länger...

Grimselpass Panoramastrasse zum Oberaarsee von Hansruedi Lenz on Vimeo.

Weitere Infos zum Übernachten auf dem Parkplatz Oberaar

Richtung Oberaar

Streckenbeschreibung und die genauen Koordinaten der Übernachtungsplätze sind auf der Website die 100 schönsten Orte mit dem Reisemobil beschrieben.

Die Fahrt auf dieser Panoramastrasse empfehlen wir ausdrücklich, die Strasse ist zwar schmal, aber da kein Gegenverkehr herrscht, auch mit dem Wohnmobil kein Problem. Die Aussicht, rechts unten der Grimselstausee, vorne die schneeweissen 4000er der Berneralpen, ist atemberaubend.

See auf der Passhöhe

Zurück auf der Passhöhe des Grimsel fährt man einige 100m dem Totensee entlang und kommt dort zur Kristallgrotte und dem Murmelpark. Links das Hotel Grimselblick, rechts ein Parkplatz, hinter dem Parkplatz führt eine kleine Strasse zum Wohnmobilstellplatz. Es gibt dort Strom, aber keine Ver- / Entsorgung, die Sanitäranlagen dürfen im Hotel Grimselblick benützt werden, wo auch bezahlt werden muss. Dieser Stellplatz liegt sehr ruhig und man hört die Strasse nicht, dafür das Summen der Starkstromleitung, die direkt darüber hinweg führt.

Wohnmobilstellplatz rechts unten

Die südseite des Passes ist mit Kehren vollgespickt bis man nach nur 6km in Gletsch ankommt, dem südlichen Ausgangspunkt des Passes. Auf der Südseite gibt es dann nicht mehr so viele tolle Übernachtungsmöglichkeiten.

Auf der gesamten Passstrasse gibt es keine wichtigen Beschränkungen für Wohnmobile. Sie dürfen also die maximale Grösse haben und auch 40t schwer sein... Allerdings ist die Strasse von Meiringen nach Innertkirchen, also die nördliche Anfahrt zum Pass, auf 34t beschränkt. Die südliche Anfahrt über den Furkapass ist auf 18t und ohne Anhänger beschränkt, oder mit dem Autoverlad durch den Furka möglich. Beschränkung Autoverlad: Eckhöhe 3.50, Gesamthöhe 3.62m, Breite 2.55m, 20t. Hat man grössere Fahrzeuge, muss man durch das Wallis fahren oder über den Nufenenpass ins Tessin (Beschränkung 32t).

Der Strassenverkehr ist vor allem an den Wochenenden mit vielen Motorradfahren besetzt, die aber nicht weiter stören und liebend gerne ein fahrendes Womo mit viel Gas überholen wollen ;-) ansonsten ist der Verkehr eher mässig.

Externe Links

16.8.2017 - Vielen Dank für den ausführlichen Blog. Sehr informativ, wie alle Deine Blogs. Da wir und evt. viele andere Womofahrer relativ grosse Fahrzeuge fahren, wäre es super, wenn man die maximale Länge und Höhe der Fahrzeuge erwähnen könnte.

Eliane


16.8.2017 - Hallo Eliane, danke für den Hinweis, der Artikel ist ergänzt. Aber so ein grosses Womo hast du gar nicht, als du nicht mehr über den Grimsel fahren dürftest ;-)

- Rolf


16.8.2017 - (LKW) Grimselpass nicht, aber die Panoramastrasse usw.-;)

Eliane


11.11.2018 - Vielen Dank für Euren Super Blog. Macht viel Spass darin zu lesen. Betreffen den Massangaben, die höhen Angaben sind sicher immer wichtig, da die grösseren Womos gerne mal an die 3.5 m rankommen. ;-)

Richard Walther


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter