Headbild
Schwaegalp Schweiz 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Typisch Holland im Laufe der Zeit

Holland war mein Lieblingsland, aber muss ich jetzt nochmals hin?

Ich war schon früh in Holland, als „Profwielrenner“ habe ich schliesslich zweimal das Amstel Gold Race gewonnen, nach der WM in Valkenburg mein erstes Bier getrunken und schon viele male den höchsten Punkt von Holland erstiegen. Für mich klar, Holland ist mein typisches Fahrradland.

Ein paar Jahre nach meiner Karriere lerne ich in den Alpen auf 2500m Henk kennen. Ein ältere Holländer, der gerne in die Berge geht. Den ganzen Tag regnete und schneite es, so hatten wir viel Zeit, um zu reden. Er schwärmt vom holländischen Winter, vom „Elfstedentocht“, dem Eislaufrennen für Jedermann über gefrorene Kanäle durch 11 Städte. Ich habe die Adresse von Henk immer noch gespeichert und habe ihm versprochen, bei der nächsten Austragung dabei zu sein.

Fussball EM in Bern, wir kommen per Zufall in den Tross der holländischen Fans. Riesen Stimmung, friedliche Menschen, orange gekleidet und immer am Singen und Bier trinken. Mann, wäre ich gerne ein Oranje. Holland das Fussballland.

Aber es ist wie verhext, ich habe noch nie eine holländische Windmühle gesehen. Das musste ich jetzt in meinem Camperleben nachholen und nichts wie ab ins Camperland Nr. 1. Endlich sehe ich sie, einfach fantastisch, dann ab ans Meer, Schleuse, Deiche, alles super faszinierend für einen Binnenländer wie mich. Aber ich bin nachher irritiert: Als Wohnmobilfahrer wird man in Holland nach meinem Gefühl nicht wirklich geliebt, Parkplätze weit ab vom Schuss, Parkverbotstafeln für Wohnmobile! Was soll das? Da wo jeder Holländer ein Wohnwagen hat, sind Wohnmobile nicht erwünscht? Oder hatten wir einfach Pech? Irgendwie nicht typisch!

Muss ich Holland nochmals besuchen, um zu schauen, ob ich mich irre?

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche